top of page
Aetherische Oele.jpg
Ätherische Öle

Was sind ätherische Öle?
Ätherische Öle sind flüchtige Substanzen, die auf verschiedene Arten aus Blüten, Harzen, Knospen, Blätter, Wurzeln, Samen, Bohnen, Schoten und der ganzen Pflanze gewonnen werden und sind die Grundlage der Aromatherapie. Sie enthalten die Lebenskraft der Pflanzen in hoch konzentrierter Form und sollten daher nur in erfahrenen Händen zum Einsatz kommen. 

Ätherische Öle erfüllen in der Pflanze lebensnotwendige Funktionen: so schützen sie die Pflanzen vor Fraßfeinden, die lieblichen Düfte locken Insekten zur Bestäubung an, damit ihr Fortbestehen gesichert ist und sie erfüllen in manchen Gegenden eine Schutzfunktion gegen unwirtliches Klima.

Diese erstaunlichen Wirkungsweisen ätherischer Öle machen wir uns in der Aromatherapie zu Nutze - so sind sie wertvolle Unterstützer bei einer Vielzahl von kosmetischen Formulierungen und erfreuen uns in Kerzen und Seifen mit ihren ausgewogenen Duftprofilen.

Wir haben für dich ätherische Öle in bester Qualität in größeren Gebinden abgefüllt, damit du deine Seifen und Kerzen zu einem attraktiven Preis beduften kannst.

Amyris.jpg

10ml € 4,90

Note
Basis mit einem Herzaroma

guter Fixateur

Duftrichtung
mild, süß-balsamisch, leicht holzig, warm;  erinnert etwas an Zedernholz, aber mit einer süßlicheren Note

Harmoniert mit 
Jasmin, Rose, Benzoe Siam, Jasmin, Lavendel, Melisse, Muskatellersalbei, Rosengeranie, Citronella, Weihrauch, Ylang-Ylang

Amyris

Westindisches Sandelholz

amyris balsamifera, Indien

Amyris ist auch als "westindisches Sandelholz" bekannt und stammt ursprünglich aus Haiti und der Dominikanischen Republik. Mit dem teuren echten Sandelholz ist Amyris nicht verwandt, auch das Duftprofil ist nur enfernt ähnlich.

Das Strauchholz für die Destillation des ätherischen Amyrisöls wird aus abgefallenen Ästen und Totholz gesammelt, das die wertvollen Öle zurückhält, wenn es von seiner Rinde befreit wird. 

Amyris wird gerne als Fixiermittel (Fixateur) in Parfummischungen verwendet, gerade um das Duftprofil sehr flüchtiger Kopfnoten (z.B. Zitrusöle) zu intensivieren und zu verlängern.  

Seine besonders hautpflegende Wirkung und der feine Duft eignen sich perfekt für alle Arten von kosmetischen Formulierungen, besonders bei sehr pflegebedürftiger und empfindlicher Haut; zudem sind bei richtiger Dosierung keine Unverträglichkeiten zu erwarten.

Die beruhigenden und ausgleichenden Eigenschaften machen dieses ätherische Öl zu einem beliebten Begleiter in Körperparfüms, im Vernebler, zum Beduften von Kerzen und natürlich in Parfummischungen.

Der sanft-liebliche Duft des ätherischen Amyrisöls gilt als aufbauend, stressmindernd und leicht antidepressiv, zudem harmonisiert es unruhige Geister und schafft speziell in der Duftlampe oder in Aromakerzen eine heimelige, angenehme Atmosphäre - besonders in der dunklen Jahreszeit.

Eine sinnliche Massagemischung oder Duftmischung, die zum Träumen einlädt ergibt das ätherische Amyrisöl gemeinsam mit Muskatellersalbei, Rosengeranie, Bergamotte und Lavendel.

Eine hautpflegende und harmonisierende Mischung für trockene Haut
3 Tr. Neroli Absolue
1 Tr. Ylang Ylang
2 Tr. Amyris
2 Tr. Karottensamen
in jeweils 50ml Trägeröl mischen oder in 50g Creme einarbeiten.

Advent.jpg

10ml € 5,90

Duftcharakter: Blutorange, Cassia, Nelke, Rosmarin

Ölmischung aus naturreinen ätherischen Ölen. Ideal zur Wohnraumbeduftung in Duftlampen oder einem Diffuser.

Advent - Ätherische Ölmischung

eine würzig-harmonische Mischung für die Winterzeit

Diese Mischung aus 100% naturreinen ätherischen Öle wie Cassia, Nelke, Zimt und Rosmarin stimmt auf die Weihnachtszeit ein.

Der helle, leichte Duft lädt ein zum Träumen und verbreitet Freude. Der sanfte Hauch von frischem Wald, verbunden mit der Wärme der Orange und des Zimtes hüllen uns ein und sorgen für eine entspannte, wohlige Stimmung.

 

Entfliehen Sie dem vorweihnachtlichen Stress, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die sanfte Kraft der Natur!

Diese Duftkomposition ist für die Raumbeduftung geeignet. Je nach Raumgröße, Raumbeduftungsgerät und gewünschter Intensität können Sie zwischen 3 und 10 Tropfen ätherische Advent-Mischung in Ihre Duftlampe, auf Ihren Duftstein oder Ihr Raumbeduftungsgerät geben. Der süßliche und zugleich waldige Duft erinnert an die Advent- und Weihnachtszeit und verbreitet eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Wirkung: beruhigend, stimmungserhellend, nervenstärkend, befreiend

Anwendung zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit, Raumduft für die kalte, dunkle Jahreszeit

Benzoe.jpg

10ml € 2,60

  • Gewinnung: Extraktion aus Benzoeharz

  • Duftrichtung: süß, warm, balsamisch, süßes Vanillearoma, schokoladig und erinnert leicht an Mandeln

  • Harmoniert mit: Jasmin, Rose, Magnolienblüte, Frangipani, Vetiver, Geranie, Weihrauch, Myrrhe, Zypresse, Wacholder, Zitrone und Koriander

BErgamottenminze.jpg

10ml € 3,90

50ml € 8,90

Mentha citrata

Note: Herz/Kopf

Mischt sich gut mit: Lavendel, Zitrusöle, andere Minzen, Gewürzölen und hölzerne Öle wie Zeder, Zirbe und Nadelbäume

BAsilikum.jpg

30ml € 6,90

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus Blätter und Blüten

Note: Kopf

Duftrichtung: leicht und intensiv, krautig sowie frisch-süß , warm

Harmoniert mit: Zypresse, Rosengeranie, Angelika, Bergamotte, Lavendel, Patchouli, Rosmarin, Wacholder, Muskatellersalbei, Patchouli, Ysop

Benzoe Siam

warm, einhüllend, wärmend, leicht süß

Benzoe ist ein wunderbares Öl, denn es hat die starke Kraft, Hautzellen intensiv zu regenerieren. Die hautberuhigende und harmonisierende Wirkung schätzt man in allen Arten von kosmetischen Formulierungen.

Das einhüllende, wärmende Gefühl, das dieses Öl von sich gibt, eignet sich wunderbar für Parfüm-Mischungen und Roll-Ons gerade in der kalten Winterzeit. Der Duft vermittelt Geborgenheit und Wärme, beruhigt und harmonisiert zugleich.

Benzoe Siam beruhigt aufgeregte Geister, wirkt ausgleichend, entspannend und spendet gerade in der dunklen Jahreszeit ein Gefühl von Sicherheit, Wärme und Geborgenheit. Aufgrund seines lieblichen Duftes ist Benzoe Siam ein fixer Bestandteil in vielen Parfümmischungen und wird zur allgemeinen Hautpflege verwendet.

Zum Pflegen und Wohlfühlen

  • als Zusatz in einem Bad und als Balsam besonders in der Winterzeit 

  • wärmend auf Haut und Muskeln sowie auf den Bewegungsapparat

  • in der klassischen Hautpflege und bei reifer, trockener Haut

  • unterstützt die Hautregeneration (bei rauer, rissiger Winterhaut, Hornhaut an den Füßen etc.)

  • hat eine leicht haltbarkeitsverlängernde Wirkung in kosmetischen Formulierungen

Bergamottenminze

beruhigend, aufbauend, entspannend & wohltuend

Trotz des Namens ist Bergamottenminze in keiner Weise mit der Bergamotte-Frucht verwandt; Vielmehr stammt es von einem blühenden, mehrjährigen Kraut, das zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) gehört.

Die beiden chemischen Hauptbestandteile des Bergamotte-Minzöls sind Linalool und Linalylacetat, die in beruhigenden und aufbauenden Mischungen verwendet werden, die eine entspannende, wohltuende und erholsame Atmosphäre schaffen.

Bergamottenminze wird aus den Blättern der Mentha-Citrata-Pflanze dampfdestilliert und ist häufig in vielen Körperpflegeprodukten enthalten. Seine natürliche Zusammensetzung ähnelt stark der von Lavendel, und die beiden Öle harmonieren gut miteinander.

Basilikum

ocimum basilicum

balsamisch, würzig, leicht - umhüllt, beruhigt und entspannt

Der Name Basilikum kommt vom griechischen basileus = König ab, also das Königskraut. Das ätherische Basilikumöl wird vorwiegend wegen seines zarten, lieblichen Duftes in Aroma- und Parfümmischungen eingesetzt, sowie in kosmetischen Formulierungen bei unreiner Haut, Akne und Mischhaut. 

Es wirkt stark durchblutungsfördernd, daher regt es die Zellerneuerung an und fördert somit ein frisches, strahlendes Aussehen. In vielen Anti-Age-Mischungen ist das ätherische Basilikumöl daher eine wichtige Komponente.

Basilikumöl wird mittels Wasserdampfdestillation aus der gesamten Pflanze gewonnen. Man benötigt für 1l reines Öl ca. 60 kg Basilikum. Basilikum ist eine mittelgroße Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 90 cm erreichen kann. Er ist heute aufgrund menschlicher Kultivierung und vor allem wegen seiner Verwendung in der Küche jedoch weltweit verbreitet.

Man unterscheidet beim Basilikum 2 verschiedene Arten:

  • Ocimum basilicum ist vor allem in Europa beheimatet,

  • Ocimum minimum ist die in Asien und Afrika beheimatete Art.

Daneben gibt es noch zahlreiche Unterarten, die sind in Blattform und Farbe unterscheiden.


Die seelische Wirkung des Basilikumöls wird als stimmungsaufhellend, entspannend, beruhigend und stärkend beschrieben. Besonders in kalten Wintertagen kann sich diese Kombination wunderbar auf das Wohlbefinden auswirken.


Achtung! Bitte während der Schwangerschaft auf das Öl verzichten! Bitte nur stark verdünnt auf die Haut auftragen, um Reizungen zu vermeiden!

Bergamotte.jpg

Bergamotte

leicht, frisch, zitronig, etwas herb & krautig

Die leicht euphorisierende Wirkung des Bergamottenöls vertreibt trübe Gedanken, schlechte Laune verflüchtigt sich und der Alltag erscheint wieder im freundlichen Licht!

Seine aufmunternde und harmonisierende Note verfeinert jede kosmetische Formulierung und es wird auch gerne als Raumduft und als Badezusatz, besonders in kalten, trüben Wintermonaten verwendet.
Der angenehm frische Duft wirkt harmonisierend und erhellt den Tag und wird aufgrund seiner „Frische“ auch mit Vorliebe in Parfüms eingesetzt.

Putz-& Reinigungsmittel

In selbst hergestellten Putz- und Reinigungsmitteln schätzt man seinen frischen Duft und die antibakterielle Wirkung. Der erfrischende Duft lässt das ganze Haut duften!

50ml € 9,90

citrus bergamie, Italien/Portugal

Harmoniert mit. Neroli, Ylang Ylang, Rose, Zeder, Vetiver, Geranie, Lavendel, Jasmin, Zypresse, Zitrone, Kamille, Wacholder, Koriander, Veilchenblätter, Eisenkraut, Eukalyptus, Lemongras, Rosmarin, Zirbe, Zedernholz

Bergluft.jpg

Bergluft

ätherische Ölmischung - kühl, erfrischend und belebend

Diese ausgewogene ätherische Ölmischung besteht unter anderem aus Pfefferminze, Zitrone, Eukalyptus und Fichtennadel und erinnert mit seinem frischen, kühlen Duft an einen Windhauch auf den Bergen.

Diese Komposition eignet sich perfekt als Raumduft im Diffuser, auch Kerzen bekommen einen herrlich frischen Touch.

In der Seife haben wir diese ätherische Ölmischung mit einem Hauch Vanille und Ylang-Ylang kombiniert - ich kann nur sagen: einzigartig!

Blutorange.jpg

50ml € 7,90

citrus sinensis, Italien/Sizilien

Harmoniert mit. holzigen Noten (Sandelholz, Weihrauch, Benzoe), Vanille, Zypresse, Wacholder, anderen Zitrusölen: Zitrone, Grapefruit etc und Kräuterölen wie Thymian, Lavendel, Muskatellersalbei, Pffefferminze, Zimt, Nelke und Jasmin

50ml € 7,90

BErgamottenminze (1).jpg

50ml € 8,50

100ml € 14,00

cymbopogon winterianus, Java

Harmoniert mit. Verbene, Zeder, Koniferen, Geranie, Zitrone, Bergamotte, Orange

Blutorange

fruchtig, erfrischend & entspannend

Beim Duft des ätherischen Blutorangen-Öls fühlt man sich sofort erfrischt und gleichzeitig entspannt – Energien werden freigesetzt und man fühlt sich fit für den Start in den Tag!

Besonders beliebt ist es in Duschgels und Shampoo-Formulierunge, denn der munter-machende Duft hält gut und lange auf Haut und Haaren.

Perfekt für Deo und bei Schwangerschafts- & Dehnungsstreifen
Seine adstringierende (zusammenziehende) Wirkung schätzt man in Deodorant-Formulierungen ganz besonders. Auch bei kosmetischen Formulierungen zur Straffung bei Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sowie bei Cellulite darf dieses Öl nicht fehlen!

Zahncremen & Mundspülungen
Einige verwenden dieses ätherische Öl auch zur Einarbeitung in Zahncremen und für Mundspülungen.

Sehr beliebt ist das Blutorangen-Öl auch zur Beduftung von Wäsche – sowohl als Zusatz in der Waschmaschine als auch als Kleiderschrank-Duft.

Citronella

leicht, frisch, zitronig

Das ätherische Citronella wird auch als Zitronengras oder Westindisches Lemongras bzw. als Sereh bezeichnet und gehört zur Familie der Süßgräser. Seine Heimat ist hauptsächlich China, Sri Lanka und südliches Indien, wo es seine idealen Wachstumsbedingungen vorfindet.  

Dieses Öl ist eng verwandt mit dem Lemongras, jedoch ist es etwas schärfer und krautiger.

Die schilfartigen grünen Pflanzenteile, insbesondere die saftigen Halme und die Basis der Blätter, werden vor allem frisch in der Küche als Gewürz verwendet. 

Sehr beliebt ist der frische, anregende, leichte und sonnige Duft in sowohl in der Seifenherstellung als auch als duftende Komponente für Duschgels und Badezusätze. In kosmetischen Formulierungen kann das Citronellaöl auch andere unerwünschte Gerüche überdecken bzw. neutralisieren. Das ist einer der Gründe, warum es ein äußerst beliebtes Öl für die Herstellung von Deos ist.

Es duftet herrlich in einem Vernebler und eignet sich perfekt auch für Massage- und Körperöle.

Die ätherischen Öle von Zitronengras und anderen aromatisch duftenden Süßgräsern werden auch in abschreckenden Mitteln gegen stechende Insekten (Repellents) verwendet.

Auf die Seele hat es beruhigende und erfrischende Eigenschaften, weshalb es gerne auch zur Raumbeduftung eingesetzt wird.

Hier eine wirkungsvolle Mischung als Gelsenschreck:

2 Tr. Nelkenblüte

2 Tr. Citronella

1 Tr. Eukalyptus

2 Tr. Lemongras

2 Tr. Rosengeranie

1 Tr. Thymian

in jeweils 50ml Hydrolat/Weingeist mischen.

Cajeput.jpg

50ml € 8,90

melaleuca leucadendron, Indonesien

Duftprofil: erfrischend, kühl, ähnlich dem Eukalyptus- bzw. Teebaumöl

Harmoniert mit: Zedernholz, Nelke, Oregano, Rosmarin, Thymian, Eukalyptus, Ingwer, Lavendel, Palmarosa, Pfefferminze, Fichtennadel, Kiefernadel, Tannennadel, Zedernholz, Zitrone, Zypresse

Cajeput "Weißer Teebaum"

frisch, kühl und leicht krautig

Das ätherische Cajeput-Öl ähnelt dem Teebaum-Öl bzw. Eukalyptus-Öl, ist aber in seinen Eigenschaften weitaus milder. 

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist es der Klassiker - perfekt für einen Brustbalsam oder als Zusatz in einem wohltuenden Bad sowie im Diffuser. 

Für diese Zubereitungen eignen sich Kombinationen mit Lavendel, Zedernholz, Teebaum, Tannennadel und/oder Zirbe perfekt.

Für frische Luft kann dieses Öl (verdünnt in einem Trägeröl) auf ein Taschentuch getropft und immer wieder eingeatmet werden, es macht die Nase frei und lässt leichter atmen.

Die belebende und anregende Wirkung des ätherischen Cajeput-Öls ist schon lange bekannt - es fördert die Konzentration und steigert die Leistung, weswegen man es gerne in Konzentrationsmischungen zur Lernbegleitung einsetzt. Nachdem dieses ätherische Öl auch (in geringer Dosierung!) für Kinder geeignet ist, kann man es wunderbar gemeinsam mit Lavendel, Rosengeranie, Ylang-Ylang oder Zedernholz einsetzen.

Copaiba.jpg

10ml € 4,90

Duftprofil: balsamisch, intensiv, süßlich, holzige Gewürznoten

Note: Basis, guter Fixateur

Copaiba-Balsam

Copaifera Officinalis Balsam Extract

Dieses wertvolle ätherische Öl wird aus dem Harz des brasilianischen Copaifera-Baums gewonnen und in der Aromatherapie gerne verwendet, denn es verströmt einen einzigartigen, balsamisch-süßen Duft, der ausgleichend, harmonisierend und entspannend wirkt.

Copaiba verhilft zu Ruhe und Gelassenheit, besonders in der dunklen Jahreszeit und wenn es im Alltag besonders stressig ist.

Die einladend warme Atmosphäre, die dieses Öl sowohl auf der Haut als auch in Duftmischungen erzeugt, macht es so beliebt für Parfümmischungen aller Art.

Es ist sehr hautverträglich und pflegt auch besonders sensible, empfindliche Hauttypen, denn es enthält wertvolle Inhaltsstoffe, die die Haut aufbauen und sie bei der Regeneration unterstützen. Ebenso profitiert reife und fahle Haut von den Inhaltsstoffen dieses ätherischen Öls, denn es klärt das Hautbild, regt die Zellerneuerung an und fördert so ein strahlendes, ebenmäßiges Hautbild.

Copaiba-Balsam ist für mich eines der wichtigsten ätherischen Öle, denn es besitzt zahlreiche weitere, außergewöhnliche Eigenschaften, die ich hier leider nicht nennen darf, daher bitte ich dich, diese Informationen im www zu googeln. ;-)

Durchatmen.jpg

Durchatmen!

ätherische Ölmischung aus 100% naturreinen, ätherischen Ölen

Eine erfrischende Mischung aus naturreinen, ätherischen Ölen besteht aus Latschenkiefer, Eukalyptus, Pfefferminze, Rosmarin, Thymian und Lavendel.

Dieser Duft eignet sich perfekt für Kerzen - besonders in der kalten Winterzeit, denn er klärt die Raumluft und erfrischt ungemein.

Super in Kerzen, aber auch im Vernebler als Raumduft perfekt geeignet.

50ml € 8,90

Edeltanne.jpg

50ml € 8,90

Note: Kopf

Duft: waldig, holzig, frisch, kühl

Harmoniert mit: Zitrusöle (speziell Grapefruit und Petit Grain), Krause Minze, Eukalyptus

Eukalyptus.jpg

50ml € 7,90

Note: Kopf

Duft: frisch, zitronig, fruchtig, würzig , kampfer-artig mit einem hölzernen Unterton

Harmoniert mit: Thymian, Rosmarin, Lavendel, Majoran, Kiefer, Zedernholz, Zitrone , Kiefernnadel, Myrrhe, Rose, Pfefferminze, Teebaum

Edeltanne

Synonyme: Silbertanne, Weißtanne

waldig, kühl, frisch, mild

Wie fast alle Nadelöle wird auch das ätherische Öl der Weißtanne gerne in der kalten Jahreszeit angewandt, denn es lässt uns angenehm durchatmen und klärt die Raumluft intensiv. 

Der frische, waldige Duft sorgt besonders in der finsteren Jahreszeit dafür, dass wir uns ausgeglichen und wohl fühlen - es hilft bei der Entspannung in stressigen Zeiten und harmoniert Körper und Seele. Auch wenn Konzentration gewünscht ist, dann ist das ätherische Öl der Edeltanne der richtige Begleiter.

Wenn sich die Gedanken im Kopf immer wieder im Kreis drehen, dann hilft das Edeltannenöl, sich zu fokussieren und die Gedanken zu ordnen.

Eukalyptus

frisch, würzig, zitronig, kühlend

Das ätherische Eukalyptusöl wird hauptsächlich in China & Australien hergestellt. Weltweit gibt es mehr als 600 verschiedene Eukalyptus-Arten, viele davon gehören zu den höchsten Bäumen der Welt.
Eukalyptus hat kühlende, erfrischende und aufmunternde Eigenschaften, die man sich besonders gerne in Duschgels und Reinigungsprodukten für den Körper zu Nutze macht.

Schlaffe und schlecht durchblutete Kopfhaut profitiert von diesem echten Muntermacher und auch die Schuppen können reduziert werden. 

Wichtig für selbst gemachte Putz. und Reinigungsmittel
Dafür verwendet man den kühlen, frischen und "sauberen" Geruch des Eukalyptusöls gerne, seine antibakterielle und antivirale Wirkung ist besonders für Desinfektionssprays und Toilettenreiniger unumgänglich. 
Seine desodorierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften schätzt man auch in Handseifen und Peeling sehr. Die adstringierende (zusammenziehende) Wirkung macht man sich in Formulierungen bei Cellulite und Dehnungsstreifen sowie bei unreiner und großporiger Haut zunutze.
Es ist anregend, konzentrationsfördernd und aufmunternd bei tiefer Stimmung.

Hier eine wunderbare Mischung für Kerzen

3 T Eukalyptus

3 T Basilikum

3 T Zitrone

1 T Kiefernnadel

Fichtennadel.jpg

50ml € 7,90

abies sibirica, Sibirien

Note: Kopf

harmoniert mit: Zedernholz/Atlaszeder, Eukalyptus glob., Zirbelkiefer, Benzoe, Myrte, Rosmarin, Melisse, Kamille, Ravensara, viele Zitrusöle wie Zitrone, Orange, Bergamotte, Petit Grain, Grapefruit. 

Fichtennadel

sehr würzig-frisch, holzig, balsamisch

Klassischerweise verwendet man dieses ätherische Öl heutzutage in Brustbalsamen in der kalten Jahreszeit sowie als Wirkstoff in Massagemischungen.

Zur Klärung der Raumluft
Besonders im Vernebler klärt es die Raumluft und wird daher besonders in den kalten Wintertagen sehr geschätzt. Die Luft riecht sofort nach einem klaren, frischen Winterspaziergang.

Unerlässlich in selbst hergstellten Putz- und Reinigungsprodukten
Seine desinfizierende Wirkung und sein frischer, heller Duft macht das ätherische Fichtennadelöl besonders interessant für Reinigungsmittel aller Art. In Kombination mit Zitrusölen gibt es ein feines Aroma und beduftet das ganze Haus.

Speziell für Möbelpolituren lieben wir dieses ätherische Öl, denn Holz bekommt dadurch nicht nur einen schönen Glanz, sondern erhält seinen waldigen, ursprünglichen Geruch zurück.

Grapefruit.jpg

50ml € 8,90

citrus paradisi, Italien, Sizilien

Note: Kopf

Harmoniert mit: anderen Zitrusölen, Eisenkraut, Jasmin Absolue., Rosmarin, Zedernholz, Palmarosa, Lavendel, Muskatellersalbei, Zirbe, Rosengeranie, Speiklavendel, Fichtennadel, Tannennadel, Latschenkiefer.

Grapefruit

herb, frisch, spritzig

Es überrascht mit seinen frischen, luftigen und aufhellenden Duft- dabei beflügelt es die Gedanken und verleiht dem Körper und der Seele neue Energie. Dieses Öl schenk neue Motivation, Lebensfreude und bringt die Sonne des Südens in unsere heimischen Wohnzimmer.

Perfekt bei Cellulite
Seinen wohl bekanntesten Einsatzzweck in der Naturkosmetik hat das Grapefruitöl als Wirkstoff bei Cellulite, Dehnungs- & Schwangerschaftsstreifen. Seine straffenden, adstringierenden und entwässernden Eigenschaften wirken sich positiv auf Cellulite aus - die Wassereinlagerungen werden vermindert und das Bindegewebe gefestigt und gestrafft.
Bei diesem Hautbild eignen sich Kombinationen mit Zypresse, Lavendel, Wacholder und Sandelholz.

Hilft, unschöner Narbenbildung vorzubeugen
Die zellerneuernde Wirkung des Grapefruit-Öls hilft vorbeugend gegen unschöne Narbenbildung - so empfiehlt es sich, das abgeheilte Narbengewebe regelmäßig mit Wildrosenöl und ein paar Tropfen ätherischem Grapefruitöl einzureiben.

Bei Hautunreinheiten wunderbar anwendbar
Seine adstringierenden, porenreinigenden und klärenden Eigenschaften sowie der lieblich-bittere Duft machen das ätherische Grapefruitöl perfekt zur Pflege von unreiner, leicht nachfettender Haut sowie Mischhaut und Akne.  Seine antibakterielle und antivirale Wirkung sorgt für ein schöneres Hautbild und hilft nebenbei bei der Pflege der (Akne)Narben.

Das enthaltene Geraniol verleiht der Essenz eine besonders pflegende und glättende Wirkung, was sie zu einem wertvollen Bestandteil in Körperlotionen und Hautcremes macht.
Da das Grapefruit-Öl auch besonders erfrischend wirkt, ist es außerdem gut geeignet für Duschgels und Badezusätze.
Zudem ist ein beliebter Begleiter in Deodorants, da es die Funktion der Schweißdrüsen reguliert.
Durch seine belebende Wirkung verleiht es der Muskulatur nach sportlichen Aktivitäten neue Spannkraft und Energie - so wird einem Muskelkater vorgebeugt.

Achtung
Wie alle anderen Zitrusöle auch, wirkt Grapefruitöl auf der Haut phototoxisch. Das bedeutet, dass die Lichtempfindlichkeit der Haut gesteigert wird, wodurch sich dunkle Verfärbungen (Flecken) auf der Haut bilden können, wenn diese der Sonne ausgesetzt wird. Am besten wenden Sie kosmetische Formulierungen mit Zitrusölen nur Abends an, wenn sie empfindlich sind.

Ein Lieblingsrezept für Ruhe & Entspannung:
6 Tr. Grapefruitöl
3 Tr. Sandelholz
3 Tr. Ylang-Ylang

Gelsenschreck (1).jpg

50ml € 6,90

Gute Laune.jpg

50ml € 8,90

Duftrichtung: frisch, zitronig, erfrischend, klärend

ho Blatt.jpg

10ml € 3,90

50ml € 7,90

Duftrichtung: frisch, zitronig, erfrischend, klärend, leicht blumig, holzig

Note: Herz mit Tendenz zu Basis

Harmoniert mit: Benzoe Siam, Myrrhe, Rosengeranie, Zitrusnoten (besonders Grapefruit und Bergamotte), Zedernholz, Sandelholz, Gewürznoten (Zimt, Wacholder, Koriander, Sternanis, Nelke, Thymian, Rosmarin etc.)

Herstellung: Wasserdampfdestillation der Blätter

Gelsenschreck

perfekt für Raumsprays & Kerzen!

Unser Gelsenschreck besteht aus 100& naturreinen, ätherischen Ölen und beinhaltet viele Öle, die Gelsen so überhaupt nicht mögen - z.B. Nelkenblüte, Citronella, Zedernholz, Pfefferminze, Rosengeranie etc.

Ideal für die Gartenkerze!

Gute Laune

Ätherische Ölmischung für Seifen und Kerzen sowie zur Raumbeduftung

Diese ätherische Ölmischung gibt wirklich gute Laune - sie besteht aus einer Mischung naturreinerätherischer Öle u.a. Bergamotte, Zitrone,Eucalyptus radiata, Grapefruit, Orange,Limette, Mandarine, Basilikum, Lemongras & Citronella.

Ho-Blatt

Cinnamomum camphora, China

warmer, leicht holziger Duft mit einer feinen blumigen, angenehm würzigen Note

Das ätherischer Ho-Öl wird aus den Blättern des eines Baumes, der zur Familie der Lorbeergewächse zählt, gewonnen der in China seine Heimat hat. Lass dich nicht vom Namen täuschen - das ätherische Ho-Öl ist zwar mit dem klassischen Kampferöl verwandt, hat jedoch teils ganz unterschiedliche Wirkung.

Hauptsächlich findet dieses Öl in der Winterzeit seinen Einsatz - besonders dann, wenn eine intensive Raumluftverbesserung gewünscht ist. Sein sanfter, leicht blumiger Duft harmonisiert, beruhigt und entspannt zugleich - er lässt uns besser durchatmen und erfrischt die Atemwege.

Die ausgleichenden und sanft stärkenden Eigenschaften des ätherischen Ho-Blatts eignen sich auch zur Unterstützung der Kreativität und Produktivität am Arbeitsplatz - von vielen Menschen wird dieser Duft als sehr außergewöhnlich und angenehm empfunden.

In der Literatur wird das ätherische Ho-Blattöl gerne als Ersatz für das seltene Rosenholzöl genannt, allerdings betrifft das nur die wesentlichen Inhaltsstoffe, nicht aber das Duftprofil!

In der Hautpflege ist es ein sehr gut verträgliches ätherische Öl, man wendet es gerne bei unreiner Haut zur Hautklärung an (besonders bei aknegeplagter Haut und der klassischen Mischhaut); auch bei Dehnungsstreifen und Cellulite gibt es einige vielversprechende Erfahrungsberichte.

Auch in Balsamen und Massagemischungen bei Verspannungen des Nacken und Rückens kann es positiv beitragen.

Ebenso habe ich es bereits oft bei sehr sensibler, empfindlicher Haut eingesetzt und kann darüber sehr positiv berichten - das ätherische Ho-Blattöl scheint nicht nur auf die Seele, sondern auch auf die Haut eine beruhigende und harmonisierende Wirkung zu haben!

Immortelle .jpg

10ml € 6,90

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus den Blüten

Duftrichtung: Herz und evtl. Basis - krautig, würzig, warm, leicht balsamisch nach Curry

Harmoniert mit: allen Zitrusdüften, Citrose, Neroli, Ylang-Ylang, Rosengeranie, Eisenkraut, Muskatellersalbei und Zypresse

Immortelle Absolue 30%ig in Jojobaöl

Warm - krautig - würzig. Das Öl bei blauen Flecken!

Die Immortelle wird auch Katzenpfötchen, (Italienische) Strohblume oder Sonnengold genannt und sie ist die typische mitteleuropäische Pflanze, wo sich den ganzen Sommer über bis weit in den Herbst hinein Straßenränder, Böschungen und Schotterstraßen mit ihren leuchtend gelben Blüten und ihrem intensiven Geruch nach Curry und Stroh verziert.

Der deutsche Name der Immortelle bedeutet „die Unsterbliche“ – angesichts der widrigen Umstände, unter denen die Pflanze problemlos wächst, sehr passend, finden wir! 

Der Duft der Immortelle ist kräuterartig, sehr herb und etwas balsamisch – die erdige Note hilft „Tagträumern“, wieder auf den Boden der Realitäten zu kommen. Aber auch ihre Inhaltsstoffe sind mehr als wertvoll für die selbst gerührte Kosmetik - seit kurzem erlebt das ätherische Öl dieser wundervollen Pflanze ein regelrechtes Comeback!

Ätherisches Immortellenöl wird durch Wasserdampfdestillation der kleinen, sonnengelben Blüten gewonnen. Sein Duft wird als würzig, krautig bis blumig beschrieben und erinnert an einen Spaziergang auf einer italienischen Insel: trocken, warm & würzig.

DAS Öl bei blauen Flecken

Es ist schnell passiert - man stößt sich an einer Ecke und schon entsteht ein "blauer Fleck" - ärgerlich, wenn man gerade das neue Sommerkleid ausführen möchte, normal bei Kindern und manchmal etwas schmerzhaft. In diesen Fällen soll das ätherische Immortellenöl oder das Immortellenhydrolat schnell zur Stelle sein!

Intensiv regenerierende Eigenschaften

Besonders für Balsame, die sensible und pflegebedürftige Haut nähren sollen, sollte man nicht auf dieses wertvolle Ö verzichten, denn es nährt die Haut, kurbelt die Zellerneuerung an und sorgt für eine Regeneration von trockenen, empfindlichen Hautstellen.

Aufgrund dieser wertvollen Eigenschaften darf es auch in After-Sun-Formulierungen nicht fehlen! So bietet sich eine After-Sun-Lotion mit Aloe Vera Gel, Johanniskrautöl, Marulaöl, Meristemextrakt, Sonnenhutextrakt und dem Immortellenöl an.

Aber auch bei unreiner Haut nicht zu unterschätzen!

In der Kosmetik schätzt man allgemein seinen frischen Duft, seine ausgezeichnete Hautverträglichkeit sowie seine klärenden, reinigenden und zellerneuernden Eigenschaften bei unreiner Haut, Mischhaut und Akne. Seit einigen Jahren gewinnt das Immortellenöl immer mehr Aufmerksamkeit bei diesen Hautbildern und wird erfolgreich eingesetzt.

Immortellenöl ist eines der wenigen ätherischen Öle, die unverdünnt nicht hautreizend wirken.

Karottensamen.jpg

5ml € 4,40

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus den Samen

Duftrichtung: Basisnote - sehr erdig, waldig, etwas herb, warm, fast balsamisch

Harmoniert mit: Palmarosa, Ylang-Ylang, Benzoe Siam, Neroli

Karottensamen - Wilde Möhre 

daucus carota, Frankreich/Ungarn

Die Urform der kultivierten Karotte ist eine der ältesten und wohl auch bekanntesten Gemüsesorten hierzulande und aus den Samen dieser Urform, der Wilden Karotte,  wird das ätherische Karottensamenöl destilliert. 

Dieses ätherische Öl gilt als besonders hautfreundlich und wunderbar verträglich, somit kann es bei vielen Hautbildern zum Schutz wie auch zur Pflege sehr hilfreich sein.   
Ein unverzichtbarer Begleiter ist es auch in Formulierungen für trockene, reife, fahle und/oder müde Haut – es gibt neuen Schwung und versorgt die Haut mit stimulierender Frische. 

Sogar in Anti-Cellulite-Formulierungen wir die feuchtigkeitsspendende und regenerierende sowie straffende Wirkung des ätherischen Karottensamen-Öls bewundert.  

Der warme, erdige und fast balsamische Duft macht sich hervorragend in der Gesichts- und Körperpflege - er verleiht das gewisse Etwas!

LAvendel.jpg

50ml € 14,90

100ml € 22,00

Duftrichtung: mild, süßlich, leicht krautig, sanfter Blütenduft 

Harmoniert mit: Melisse off., Melisse ind., Rose, Alle Zitrusnoten (Zitrone, Grapefruit, Bergamotte, Orange süß, Orange 5-fach), Rosmarin, Teebaum, Manuka 

Weitere Bezeichnungen: Echter Lavendel, lavandula vera, lavandula officinalis

Lavendel fein

Der intensive Blütenduft ist der Klassiker für Seifen und Kerzen!

Die wirkungsvollen Inhaltsstoffe des Lavendels schätzt man besonders bei Formulierungen für trockene, barrieregestörte, sehr pflegebedürftige und reife Haut, denn die Inhaltsstoffe regen die Zellerneuerung an und verleihen jedem Produkt einen frischen, edlen Duft, der blumig, frisch und zugleich beruhigend ist.

Lavendel in der After-Sun-Kosmetik
Besonders beliebt ist der kühlende und hautberuhigende Effekt in der After-Sun-Pflege nach einem zu langen Sonnentag - hierzu benötigt man kein kompliziertes Rezept: einfach einige Tropfen ätherisches Lavendelöl in Mandelöl mischen und die Haut damit einmassieren - der kühlende und wohltuende Effekt stellt sich sofort ein!

Unreine Haut
Für unreine Haut wird Lavendel sehr gerne empfohlen, denn er hat hautklärende, porenreinigende und leicht adstringierende Eigenschaften - all das ist eine perfekte Kombination für unruhige, unreine Haut mit Tendenz zu Mischhaut und Akne.
Für Duft- und Parfümmischungen wird Lavendel neben Zitrusölen wohl am häufigsten eingesetzt, denn sein markanter Duft vermittelt Ruhe, Entspannung und balanciert Körper und Geist wieder aus.

Eine unserer Lieblingsmischungen für eine duftend-frische Seife:

3 T. Pfefferminze

3 T. Zypresse

3 T. Lavendel

1 T. Kiefernnadel

Lemongras.jpg

50ml € 8,00

100ml € 14,00

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem Gras

Duftrichtung: Kopfnote – warm, zitronig, leicht herb, grasig

Harmoniert mit: allen Zitrusölen, Citronella, Geranie, Jasmin, Eisenkraut, Bergamotte, Sandelholz, Latschenkiefer, Weißtanne, Wacholder, Manuka, Zirbe, Vetiver und Myrte

Lemongras

mit einer intensiven Zitrusnote, erfrischend und spritzig

In Indien wird das ätherische Öl dieses Süßgrases bis heute rege verwendet und das nicht nur in der Küche, denn seit je schätzt man seine antiseptische und antibakterielle Wirkung. Die Substanzen im ätherischen Lemongras-Öl verleihen ihm die erfrischende, kühlende und belebende Wirkung auf Körper und Geist.
Besonders wirksam zeigt sich das im Vernebler, bei der Deo-Herstellung als auch im morgendlichen (Sommer-)Duschgel. In Parfümmischungen ist es eine beliebte Komponente, denn es erinnert wirklich an Sommer und zaubert ein Gefühl von Frische auf die Haut.

In der Naturkosmetik wird dieses Öl in Massageölen gerne gegen Cellulite, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen eingesetzt, denn das ätherische Lemongrasöl regt die Durchblutung an und versorgt unsere Haut mit einem Frische-Kick.

Auch in Formulierungen bei unreiner Haut und Akne wird dieses Öl gerne eingesetzt - ein Gesichtswasser mit Lemongras-Öl klärt das Hautbild, strafft die Haut und verfeinert die Poren. Seine Wirkstoffkombination schützt vor Pickelbildung und übermäßiger Talgproduktion.

 

Tipp

Insekten und Ungeziefer (besonders Motten) hassen diesen Duft. Daher eignet es sich sehr gut zur Herstellung von selbst gemachten Sommerkerzen (in Kombination mit Citronella) und als Duft im Kleiderkasten!

Unser Lieblingsrezept für eine duftend, frische Seife:

4 T. Lemongras

2 T. Myrte

5 T. Mandarine Rot

2 T. Orange süß

2 T. Cajeput

Latschenkeifer.jpg

50ml € 8,90

pinus mugo, Österreich

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus den Nadeln
Duftrichtung: Kopf oder Herz - waldig, frisch, grün, mild, klar
Harmoniert mit: Zitrone, Cajeput, Eukalyptus, Lavendel, Wacholder

Latschenkiefer

klar, frisch, waldig

Zur Muskelkräftigung
Eine Massage mit einen Körperöl das Latschenkiefer beinhaltet, schützt vor Verspannungen und Muskelkater, regt die Durchblutung an und wärmt die massierten Hautstellen.
In Verbindung mit Rosmarin- und Lavendel-Öl hilft es bei Gelenkschmerzen und Krämpfen!
Zum Pflegen und Wohlfühlen
Ein Saunaaufguss mit Latschenkiefern- und Lavendel-Öl klärt und reinigt den Körper sowie den Geist - denn die ätherischen Öle regen den Organismus an!
Macht die Atemwege frei
Inhalationen mit ein paar Tropfen Latschenkiefern- und Kamille-Öl begünstigen das frische Durchatmen!
Auch beim klassischen Kuz-Kuz-Balsam kann man nicht auf dieses wertvolle ätherische Öl verzichten!
Duschgel mit Frischeduft
Ein Duschgel mit Latschenkiefern-Öl wirkt sanft desodorierend und erfrischt den Körper - die Hautdurchblutung wird angeregt und das Bindegewebe gestrafft!

Hier eine Mischung mit dem Namen "Third Eye Chakra "

2 Tr. Thymian

1 Tr. Immortelle

2 Tr. Latschenkiefer

1 Tr. Weihrauch

2 Tr. Rosenholz

1 Tr. Thymian

Mandarine.jpg

50ml € 7,90

100ml € 13,00

Gewinnung: Kaltpressung der Fruchtschale

Duftrichtung: Kopf - warm, süßlich, fruchtig, blumig

Harmoniert mit: Bergamotte, Grapefruit, Limette, Mandarine rot, Orange süß, Petit Grain, Blutorange, Benzoe Siam, Elemi, Ingwer, Lavendel, Melisse, Nelkenblüte, Patchouli, Pfeffemrinze, Krause Minze, Rosmarin, Sandelholz, Tolubalsam, Vanille Absolue, Zimtrinde, Weihrauch, Jasmin, Nelke, Zimt, Kardamom.

Muskatellersalbei.jpg

10ml € 5,50

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem ganzen Kraut

Duftrichtung: würzig, leicht blumig, herb-süßlich

Harmoniert mit: Lavendel, Geranie, Sandelholz, Cistrose, Jasmin Absolue, Kamille römisch und blau, Kardamom, Neroli Absolue, Orange süß und 5-fach, Rose Absoue, Bulgarische Rose, Zedernholz, Zitrone und Bergamotte

Mandarine rot

fruchtig, warm & süß

Das ätherische Mandarinen-Öl ist das klassische Öl für Kinder: es schenkt Geborgenheit, inspiriert mit seinem süß-fruchtigen Duft zum Träumen und harmonisiert die Gedanken. Zudem besitzt es aufheiternde Eigenschaften und stimmt fröhlich - perfekt für lange Wintertage, schwere Zeiten oder anstrengende Arbeitstage.

Man schätzt vor allem die intensive Pflegewirkung sowie den frischen, leichten und fröhlichen Duft und das in einer Vielzahl von kosmetischen Formulierungen. Besonders wird das ätherische Mandarinenöl aufgrund seiner tonisierenden, revitalisierenden und harmonisierenden Wirkung anerkannt.
Sehr gerne und oft wird es deshalb in Formulierungen gegen Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sowie gegen Cellulite eingesetzt. 

Auch für unreine oder ölige Haut sowie Akne wird das ätherische Mandarinenöl oft genannt und gerne verwendet, denn es reguliert die Talgproduktion und regt den Zellaufbau an.
Der leichte Sommerduft sollte auch in Parfümmischungen nicht fehlen - denn gerade in der heißen Jahreszeit erfrischt es und stimmt außerordentlich fröhlich! 

Sowie in selbst gemachten Putz- Reinigungs- und Waschmitteln lieben wir den frischen Duft! Vor allem im Allzweckreiniger, in der Scheuermilch oder als Beduftung im Fensterputzmittel hat es uns die Mandarine angetan.

Diese Mischung eignet sich wunderbar für Kerzen:

4 T. Jasmin absolue

4 T. Sandelholz absolue

3 T. Rose absolue

3 T. Mandarine rot

2 T. Bergamotte

Muskatellersalbei

salvia sclarea, Frankreich

entspannend - wohltuend & bezaubernd.

Muskatellersalbei hat einen beruhigenden, entspannenden und wohltuenden Duft, weshalb dieses ätherische Öl gerne als Badezusatz und als Körperparfüm eingesetzt wird. 

Für Frauen ist das ätherische Öl des Muskatellersalbei ein gern gesehener Begleiter, da er den weiblichen Organismus harmonisiert und besonders im Wechsel mit seinem Duft bezaubern kann.

In den kalten Wintermonaten wird dieses Öl gerne als befreiender Balsam für die Brust und als wohltuender Badezusatz verwendet. 

Zur Raumbeduftung wird das ätherische Muskatellersalbeiöl gerne vor dem Schlafengehen eingesetzt – sein Duft lässt uns einfach und entspannt in den Schlaf gleiten. 

Sowohl in Massageölen, als auch in einem Aroma-Vernebler, als Badezusatz und in Wickeln wird das ätherische Muskatellersalbeiöl gerne verwendet. 

Auch in der Haarpflege hat es sich bereits sehr gut etabliert - besonders bei schnell nachfettenden Haaren und schuppiger Kopfhaut eignet es sich wunderbar. 

Seine adstringierenden und schweißhemmenden Eigenschaften machen das ätherische Öl des Muskatellersalbeis zu einem perfekten Wirk- und Duftstoff für Deo-Formulierungen. Sein Duft ist wesentlich angenehmer als der des Salbeis und daher eine echte Alternative! 

Weiters eignet sich das ätherische Muskatellersalbeiöl bei unreinen Hautzuständen bis hin zu Akne, denn es hat antibakterielle Eigenschaften und hilft, die Talgproduktion zu regulieren. 

 

Achtung! 
Bitte während der Schwangerschaft auf das Öl verzichten!

Myrrhe.jpg

10ml € 8,90

Gewinnung: Wasserdampfdestillation des Harzes

Duftrichtung: Basis - mystisch, leicht bitter, streng, orientalisch, erinnert an eine Kirche

Harmoniert mit: Vanille, Orange, Palmarosa, Sandelholz, Bergamotte, Mandarine rot

Myrrhe

commiphora abyssinicia/myrrha, Äthiopien

orientalisch,  harmonisierend & mystisch!

Der dornige Strauch oder kleine Baum gedeiht bevorzugt in den heißen, trockenen Regionen Nordafrikas und um das Rote Meer. Seit biblischen Zeiten gilt Myrrhe als sagenumwobene Pflanze aus der Essenzen und Räucherwerk für heilige Rituale hergestellt wurden. 

 

Nach dem Einritzen der Rinde tritt gelbliches Gummiharz aus - es wird händisch geerntet und durch Dampfdestillation gewinnt man daraus das ätherische Myrrhen-Öl. 

Vor allem in der kalten Winterzeit ist die Myrrhe ein willkommener Begleiter - dabei wird sie gerne in Balsame für die Oberkörpermassage verwendet, denn ihr harziger Duft erleichtert das Atmen. 
Durch Beimischung von ätherischem Orangenöl wird der strenge Geruch der Myrrhe gemildert und die Mischung erhält eine angenehm orientalische Note.

Es wird sehr gerne in Mundpflegeprodukten bei empfindlichem Zahnfleisch, unangenehmen Gerüchen und zur Erfrischung des Mundraumes verwendet. 

Myrrhe bei empfindlicher, pflegebedürftiger Haut
In der Hautpflege wird Myrrhe mit großem Erfolg bei besonders pflegebedürftiger, empfindlicher sowie trockener Haut eingesetzt. Einige Tropfen des Öles in der Nachtcreme nähren trockene und sensible Haut und stärken sie gegen schädliche Umwelteinflüsse.


Ebenso profitiert reife Haut von den zellerneuernden und stärkenden Wirkstoffen der ätherischen Myrrhe.


In Bädern erfüllt die Myrrhe eine entspannende und harmonisierende Wirkung - besonders in stressigen Zeiten oder einfach als Entspannungsbad sehr zu empfehlen.

Achtung

Aufgrund der menstruationsfördernden Eigenschaft darf dieses Öl auf keinen Fall während der Schwangerschaft verwendet werden! Es kann zu Zwischenblutungen und im schlimmsten Fall zum Schwangerschaftsabbruch kommen!

Oregano.jpg

10ml € 4,90

  • Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem ganzen blühenden Kraut

  • Duftrichtung:  Herz – würzig, krautig, an Kampfer erinnernd

  • Harmoniert mit: Lavendel,  Rosmarin, Bergamotte,  Kamille römisch, Kamille blau, Zypresse, Zedernholz, Teebaum und Eukalyptus

Oregano

Origanum vulgare, Italien/Spanien

Warm, krautig, kraftvoll

Die ursprüngliche Heimat des Oreganos ist der Mittelmeerraum . Oregano wird seit jeher als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. 

Zum Destillieren wird das ganze blühende Kraut verwendet. Destillate werden gerne in der  Küche zum Aromatisieren verwendet und verleihen den Speisen einen feinen, mediterranen Geschmack.

Die besondere Kombination von Gerb- und Bitterstoffen sowie vielen weiteren wertvollen Pflanzeninhaltsstoffen macht die hohe Wirksamkeit des ätherischen Öls aus.

Besonders bei sehr unreiner und Problemhaut kann ein vorsichtiges Betupfen mit dem ätherischen Oreganoöl schnell Linderung verschaffen, in vielen Pickel-Pasten wird Oreganoöl in Kombination mit Teebaum- oder Manukaöl eingesetzt.

Oreganoöl ist stark keimtötend, antioxidant, antitoxisch und antiviral und ist daher eines der wichtigsten ätherischen Öle in Desinfektionsmitteln. Selbst in einer sehr hohen Verdünnung wirkt es noch gegen Schimmelpilze und Bakterien und ist daher unverzichtbar in selbst gemachten Putz- und Reinigungsmitteln, zur Bekämpfung von Schimmel (im Badezimmer) sowie in der Gartenpflege bei Mehltau-Befall. 

Orange.jpg

50ml € 7,00

100ml € 13,00

Gewinnung: Kaltpressung aus den Orangenschalen 
Allergene: Limonene, Linalool, Citral
Duftrichtung: Kopf - frisch, süß, warm, nach Sommer
Harmoniert mit: anderen Zitrusdüften, Melisse, Minze, Nelke, Vanille, Tonkabohne, Angelikawurzel, Cardamom, Zimt, Honig, Muskatnuss, Weihrauch, Patchouli, Thymian, Nelke, Jasmin, Koriander, Lavendel, Sandelholz und Ylang-Ylang 

Orange Patchouli.jpg

50ml € 7,90

Pfefferminze.jpg

50ml € 8,50

100ml € 14,00

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem gesamten Kraut

Duftrichtung: minzig, intensiv, erfrischend

Harmoniert mit: Zitrone, Orange, Melisse, Weißtanne, Teebaum Manuka, Rosmarin, Benzoe Siam, Cajeput, Eukalyptus, Majoran, Grapefruit und Lavendel

Orange süß

citrus sinensis, Italien/Spanien

warm, erinnert an Sommer, gut mischbar mit vielen anderen ätherischen Ölen

Auf der körperlichen Ebene besitzt es erfrischende und belebende Eigenschaften - so wirkt es Müdigkeit und allgemeinen Schwächezuständen entgegen.

Aufgrund seiner straffenden und zellerneuernden Eigenschaften, darf das ätherische Orangenöl in keiner Anti-Cellulite-Formulierung fehlen - zudem verleiht es der Haut Elastizität und schützt auch vor Austrocknung.

Außerdem ist es eine herrliche Duftkomponente in allen kosmetischen Formulierungen, besonders in Kombination mit Sandelholz und Ylang-Ylang. 

 

In einem Vernebler zur Raumbeduftung oder als Körperparfüm ist es eine beliebte Komponente, denn die Orange süß bringt das Licht des Sommers in unsere Herzen und beflügelt mit heller Energie unsere Gedanken und heitert unsere Stimmung auf.

Wir empfehlen folgendes Rezept zur Kerzenbeduftung (für eine perfekte Auszeit):

3 T. Ylang Ylang

3 T. Orange

3 T. Sandelholz

1 T. Lemongras

Orange - Patchouli