Aetherische Oele.jpg
Ätherische Öle

Was sind ätherische Öle?
Ätherische Öle sind flüchtige Substanzen, die auf verschiedene Arten aus Blüten, Harzen, Knospen, Blätter, Wurzeln, Samen, Bohnen, Schoten und der ganzen Pflanze gewonnen werden und sind die Grundlage der Aromatherapie. Sie enthalten die Lebenskraft der Pflanzen in hoch konzentrierter Form und sollten daher nur in erfahrenen Händen zum Einsatz kommen. 

Weltweit gibt es ca. 345.000 unterschiedliche Pflanzen, jedoch nur 2.300 davon sind geeignet, um ätherische Öle zu gewinnen. Früher verfiel man dem Glauben, bei ätherischen Ölen handle es sich um Stoffewechselprodukte der Pflanzen, aber weit gefehlt!

Ätherische Öle erfüllen in der Pflanze lebensnotwendige Funktionen: so schützen Sie die Pflanzen vor Fraßfeinden, die lieblichen Düfte locken Insekten zur Bestäubung an, damit ihr Fortbestehen gesichert ist und sie erfüllen eine Schutzfunktion in unwirtlichen Gegenden.

Wir haben für dich ätherische Öle in bester Qualität in größeren Gebinden abgefüllt, damit du deine Seifen und Kerzen zu einem attraktiven Preis beduften kannst.

Amyris.jpg

10ml € 4,90

Note
Basis mit einem Herzaroma

Duftrichtung
mild, süß-balsamisch, erinnernd an Zedernholz und Sandelholz

Harmoniert mit 
Jasmin, Rose, Benzoe Siam, Jasmin, Lavendel, Melisse, Muskatellersalbei, Rosengeranie, Weihrauch, Ylang-Ylang

Amyris

Westindisches Sandelholz

amyris balsamifera, Indien

Dieses ätherische Öl wird mit Vorliebe verwendet, um das teure Sandelholz echt zu ersetzen.  Amyris ist auch als westindisches Sandelholz bekannt und stammt ursprünglich aus Haiti und der Dominikanischen Republik.  

Das Strauchholz für diese Destillation wird aus abgefallenen Ästen und Totholz gesammelt, das die wertvollen Öle zurückhält, wenn es von seiner Rinde befreit wird. Das ganze Jahr über ist eine Destillation möglich, denn die Halbtrockenheit des Gebietsschemas ist konstant und verleiht dem Öl eine fortlaufende Konsistenz in Qualität und Duft. 

Bei der Verarbeitung des Holzes oder seines Öls werden keine Pestizide, Herbizide oder Fungizide verwendet.

Amyris wird gerne als Fixiermittel (Fixatuer) in der Parfümerie verwendet und ist eine willkommene Ergänzung zu feinen Toilettenartikeln und Seifen.

Seine besonders hautpflegende Wirkung und der feine Duft eignet sich perfekt für alle Arten von kosmetischen Formulierungen, besonders bei sehr pflegebedürftiger und empfindlicher Haut.

Seine beruhigende, ausgleichende und meditative Duftnote macht es zu einem beliebten Begleiter in Körperparfüms, Vernebler und Parfümmischungen.

Hier eine hilfreiche Mischung für trockene Haut
3 Tr. Neroli Absolue
1 Tr. Ylang Ylang
2 Tr. Amyris
2 Tr. Karottensamen
in jeweils 50ml Trägeröl mischen oder in 50g Creme einarbeiten.

Advent.jpg

Advent - Ätherische Ölmischung

eine würzig-harmonische Mischung für die Winterzeit

Diese Mischung aus 100% naturreinen ätherischen Öle wie Cassia, Nelke, Zimt und Rosmarin stimmt auf die Weihnachtszeit ein.

Der helle, leichte Duft lädt ein zum Träumen und verbreitet Freude. Der sanfte Hauch von frischem Wald, verbunden mit der Wärme der Orange und des Zimtes hüllen uns ein und sorgen für eine entspannte, wohlige Stimmung.

 

Entfliehen Sie dem vorweihnachtlichen Stress, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die sanfte Kraft der Natur!

Diese Duftkomposition ist für die Raumbeduftung geeignet. Je nach Raumgröße, Raumbeduftungsgerät und gewünschter Intensität können Sie zwischen 3 und 10 Tropfen ätherische Advent-Mischung in Ihre Duftlampe, auf Ihren Duftstein oder Ihr Raumbeduftungsgerät geben. Der süßliche und zugleich waldige Duft erinnert an die Advent- und Weihnachtszeit und verbreitet eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Wirkung: beruhigend, stimmungserhellend, nervenstärkend, befreiend

Anwendung zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit, Raumduft für die kalte, dunkle Jahreszeit

10ml € 5,90

Duftcharakter: Blutorange, Cassia, Nelke, Rosmarin

Ölmischung aus naturreinen ätherischen Ölen. Ideal zur Wohnraumbeduftung in Duftlampen oder einem Diffuser.

Benzoe.jpg

10ml € 2,60

  • Gewinnung: Extraktion aus Benzoeharz

  • Duftrichtung: süß, warm, balsamisch, süßes Vanillearoma, schokoladig und erinnert leicht an Mandeln

  • Harmoniert mit: Jasmin, Rose, Magnolienblüte, Frangipani, Vetiver, Geranie, Weihrauch, Myrrhe, Zypresse, Wacholder, Zitrone und Koriander

Benzoe Siam

warm, einhüllend, wärmend, leicht süß

Benzoe ist ein wunderbares Öl, denn es hat die starke Kraft, Hautzellen intensiv zu regenerieren. Die hautberuhigende und harmonisierende Wirkung schätzt man in allen Arten von kosmetischen Formulierungen.

Das einhüllende, wärmende Gefühl, das dieses Öl von sich gibt, eignet sich wunderbar für Parfüm-Mischungen und Roll-Ons gerade in der kalten Winterzeit. Der Duft vermittelt Geborgenheit und Wärme, beruhigt und harmonisiert zugleich.

Benzoe Siam beruhigt aufgeregte Geister, wirkt ausgleichend, entspannend und spendet gerade in der dunklen Jahreszeit ein Gefühl von Sicherheit, Wärme und Geborgenheit. Aufgrund seines lieblichen Duftes ist Benzoe Siam ein fixer Bestandteil in vielen Parfümmischungen und wird zur allgemeinen Hautpflege verwendet.

Zum Pflegen und Wohlfühlen

  • als Zusatz in einem Bad und als Balsam besonders in der Winterzeit 

  • wärmend auf Haut und Muskeln sowie auf den Bewegungsapparat

  • in der klassischen Hautpflege und bei reifer, trockener Haut

  • unterstützt die Hautregeneration (bei rauer, rissiger Winterhaut, Hornhaut an den Füßen etc.)

  • hat eine leicht haltbarkeitsverlängernde Wirkung in kosmetischen Formulierungen

BErgamottenminze.jpg

10ml € 3,90

50ml € 8,90

Mentha citrata

Note: Herz/Kopf

Mischt sich gut mit: Lavendel, Zitrusöle, andere Minzen, Gewürzölen und hölzerne Öle wie Zeder, Zirbe und Nadelbäume

BErgamottenminze (1).jpg

50ml € 8,50

100ml € 14,00

cymbopogon winterianus, Java

Harmoniert mit. Verbene, Zeder, Koniferen, Geranie, Zitrone, Bergamotte, Orange

Bergamottenminze

beruhigend, aufbauend, entspannend & wohltuend

Trotz des Namens ist Bergamottenminze in keiner Weise mit der Bergamotte-Frucht verwandt; Vielmehr stammt es von einem blühenden, mehrjährigen Kraut, das zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) gehört.

Die beiden chemischen Hauptbestandteile des Bergamotte-Minzöls sind Linalool und Linalylacetat, die in beruhigenden und aufbauenden Mischungen verwendet werden, die eine entspannende, wohltuende und erholsame Atmosphäre schaffen.

Bergamottenminze wird aus den Blättern der Mentha-Citrata-Pflanze dampfdestilliert und ist häufig in vielen Körperpflegeprodukten enthalten. Seine natürliche Zusammensetzung ähnelt stark der von Lavendel, und die beiden Öle harmonieren gut miteinander.

Citronella

leicht, frisch, zitronig

Das ätherische Citronella wird auch als Zitronengras oder Westindisches Lemongras bzw. als Sereh bezeichnet und gehört zur Familie der Süßgräser. Seine Heimat ist hauptsächlich China, Sri Lanka und südliches Indien, wo es seine idealen Wachstumsbedingungen vorfindet.  

Dieses Öl ist eng verwandt mit dem Lemongras, jedoch ist es etwas schärfer und krautiger.

Die schilfartigen grünen Pflanzenteile, insbesondere die saftigen Halme und die Basis der Blätter, werden vor allem frisch in der Küche als Gewürz verwendet. 

Sehr beliebt ist der frische, anregende, leichte und sonnige Duft in sowohl in der Seifenherstellung als auch als duftende Komponente für Duschgels und Badezusätze. In kosmetischen Formulierungen kann das Citronellaöl auch andere unerwünschte Gerüche überdecken bzw. neutralisieren. Das ist einer der Gründe, warum es ein äußerst beliebtes Öl für die Herstellung von Deos ist.

Es duftet herrlich in einem Vernebler und eignet sich perfekt auch für Massage- und Körperöle.

Die ätherischen Öle von Zitronengras und anderen aromatisch duftenden Süßgräsern werden auch in abschreckenden Mitteln gegen stechende Insekten (Repellents) verwendet.

Auf die Seele hat es beruhigende und erfrischende Eigenschaften, weshalb es gerne auch zur Raumbeduftung eingesetzt wird.

Hier eine wirkungsvolle Mischung als Gelsenschreck:

2 Tr. Nelkenblüte

2 Tr. Citronella

1 Tr. Eukalyptus

2 Tr. Lemongras

2 Tr. Rosengeranie

1 Tr. Thymian

in jeweils 50ml Hydrolat/Weingeist mischen.

Eukalyptus.jpg

50ml € 7,90

Note: Kopf

Duft: frisch, zitronig, fruchtig, würzig , kampfer-artig mit einem hölzernen Unterton

Harmoniert mit: Thymian, Rosmarin, Lavendel, Majoran, Kiefer, Zedernholz, Zitrone , Kiefernnadel, Myrrhe, Rose, Pfefferminze, Teebaum

Eukalyptus

frisch, würzig, zitronig, kühlend

Das ätherische Eukalyptusöl wird hauptsächlich in China & Australien hergestellt. Weltweit gibt es mehr als 600 verschiedene Eukalyptus-Arten, viele davon gehören zu den höchsten Bäumen der Welt.
Eukalyptus hat kühlende, erfrischende und aufmunternde Eigenschaften, die man sich besonders gerne in Duschgels und Reinigungsprodukten für den Körper zu Nutze macht.

Schlaffe und schlecht durchblutete Kopfhaut profitiert von diesem echten Muntermacher und auch die Schuppen können reduziert werden. 

Wichtig für selbst gemachte Putz. und Reinigungsmittel
Dafür verwendet man den kühlen, frischen und "sauberen" Geruch des Eukalyptusöls gerne, seine antibakterielle und antivirale Wirkung ist besonders für Desinfektionssprays und Toilettenreiniger unumgänglich. 
Seine desodorierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften schätzt man auch in Handseifen und Peeling sehr. Die adstringierende (zusammenziehende) Wirkung macht man sich in Formulierungen bei Cellulite und Dehnungsstreifen sowie bei unreiner und großporiger Haut zunutze.
Es ist anregend, konzentrationsfördernd und aufmunternd bei tiefer Stimmung.

Hier eine wunderbare Mischung für Kerzen

3 T Eukalyptus

3 T Basilikum

3 T Zitrone

1 T Kiefernnadel

Gelsenschreck (1).jpg

Gelsenschreck

perfekt für Raumsprays & Kerzen!

Unser Gelsenschreck besteht aus 100& naturreinen, ätherischen Ölen und beinhaltet viele Öle, die Gelsen so überhaupt nicht mögen - z.B. Nelkenblüte, Citronella, Zedernholz, Pfefferminze, Rosengeranie etc.

Ideal für die Gartenkerze!

50ml € 6,90

Gute Laune.jpg

50ml € 8,90

Duftrichtung: frisch, zitronig, erfrischend, klärend

Gute Laune

Äthreische Ölmischung für Seifen und Kerzen sowie zur Raumbeduftung

Diese ätherische Ölmischung gibt wirklich gute Laune - sie besteht aus einer Mischung naturreinerätherischer Öle u.a. Bergamotte, Zitrone,Eucalyptus radiata, Grapefruit, Orange,Limette, Mandarine, Basilikum, Lemongras & Citronella.

Immortelle .jpg

10ml € 6,90

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus den Blüten

Duftrichtung: Herz und evtl. Basis - krautig, würzig, warm, leicht balsamisch nach Curry

Harmoniert mit: allen Zitrusdüften, Citrose, Neroli, Ylang-Ylang, Rosengeranie, Eisenkraut, Muskatellersalbei und Zypresse

Immortelle Absolue 30%ig in Jojobaöl

Warm - krautig - würzig. Das Öl bei blauen Flecken!

Die Immortelle wird auch Katzenpfötchen, (Italienische) Strohblume oder Sonnengold genannt und sie ist die typische mitteleuropäische Pflanze, wo sich den ganzen Sommer über bis weit in den Herbst hinein Straßenränder, Böschungen und Schotterstraßen mit ihren leuchtend gelben Blüten und ihrem intensiven Geruch nach Curry und Stroh verziert.

Der deutsche Name der Immortelle bedeutet „die Unsterbliche“ – angesichts der widrigen Umstände, unter denen die Pflanze problemlos wächst, sehr passend, finden wir! 

Der Duft der Immortelle ist kräuterartig, sehr herb und etwas balsamisch – die erdige Note hilft „Tagträumern“, wieder auf den Boden der Realitäten zu kommen. Aber auch ihre Inhaltsstoffe sind mehr als wertvoll für die selbst gerührte Kosmetik - seit kurzem erlebt das ätherische Öl dieser wundervollen Pflanze ein regelrechtes Comeback!

Ätherisches Immortellenöl wird durch Wasserdampfdestillation der kleinen, sonnengelben Blüten gewonnen. Sein Duft wird als würzig, krautig bis blumig beschrieben und erinnert an einen Spaziergang auf einer italienischen Insel: trocken, warm & würzig.

DAS Öl bei blauen Flecken

Es ist schnell passiert - man stößt sich an einer Ecke und schon entsteht ein "blauer Fleck" - ärgerlich, wenn man gerade das neue Sommerkleid ausführen möchte, normal bei Kindern und manchmal etwas schmerzhaft. In diesen Fällen soll das ätherische Immortellenöl oder das Immortellenhydrolat schnell zur Stelle sein!

Intensiv regenerierende Eigenschaften

Besonders für Balsame, die sensible und pflegebedürftige Haut nähren sollen, sollte man nicht auf dieses wertvolle Ö verzichten, denn es nährt die Haut, kurbelt die Zellerneuerung an und sorgt für eine Regeneration von trockenen, empfindlichen Hautstellen.

Aufgrund dieser wertvollen Eigenschaften darf es auch in After-Sun-Formulierungen nicht fehlen! So bietet sich eine After-Sun-Lotion mit Aloe Vera Gel, Johanniskrautöl, Marulaöl, Meristemextrakt, Sonnenhutextrakt und dem Immortellenöl an.

Aber auch bei unreiner Haut nicht zu unterschätzen!

In der Kosmetik schätzt man allgemein seinen frischen Duft, seine ausgezeichnete Hautverträglichkeit sowie seine klärenden, reinigenden und zellerneuernden Eigenschaften bei unreiner Haut, Mischhaut und Akne. Seit einigen Jahren gewinnt das Immortellenöl immer mehr Aufmerksamkeit bei diesen Hautbildern und wird erfolgreich eingesetzt.

Immortellenöl ist eines der wenigen ätherischen Öle, die unverdünnt nicht hautreizend wirken.

LAvendel.jpg

50ml € 14,90

100ml € 22,00

Duftrichtung: mild, süßlich, leicht krautig, sanfter Blütenduft 

Harmoniert mit: Melisse off., Melisse ind., Rose, Alle Zitrusnoten (Zitrone, Grapefruit, Bergamotte, Orange süß, Orange 5-fach), Rosmarin, Teebaum, Manuka 

Weitere Bezeichnungen: Echter Lavendel, lavandula vera, lavandula officinalis

Lavendel fein

Der intensive Blütenduft ist der Klassiker für Seifen und Kerzen!

Die wirkungsvollen Inhaltsstoffe des Lavendels schätzt man besonders bei Formulierungen für trockene, barrieregestörte, sehr pflegebedürftige und reife Haut, denn die Inhaltsstoffe regen die Zellerneuerung an und verleihen jedem Produkt einen frischen, edlen Duft, der blumig, frisch und zugleich beruhigend ist.

Lavendel in der After-Sun-Kosmetik
Besonders beliebt ist der kühlende und hautberuhigende Effekt in der After-Sun-Pflege nach einem zu langen Sonnentag - hierzu benötigt man kein kompliziertes Rezept: einfach einige Tropfen ätherisches Lavendelöl in Mandelöl mischen und die Haut damit einmassieren - der kühlende und wohltuende Effekt stellt sich sofort ein!

Unreine Haut
Für unreine Haut wird Lavendel sehr gerne empfohlen, denn er hat hautklärende, porenreinigende und leicht adstringierende Eigenschaften - all das ist eine perfekte Kombination für unruhige, unreine Haut mit Tendenz zu Mischhaut und Akne.
Für Duft- und Parfümmischungen wird Lavendel neben Zitrusölen wohl am häufigsten eingesetzt, denn sein markanter Duft vermittelt Ruhe, Entspannung und balanciert Körper und Geist wieder aus.

Eine unserer Lieblingsmischungen für eine duftend-frische Seife:

3 T. Pfefferminze

3 T. Zypresse

3 T. Lavendel

1 T. Kiefernnadel

Lemongras.jpg

50ml € 8,00

100ml € 14,00

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem Gras

Duftrichtung: Kopfnote – warm, zitronig, leicht herb, grasig

Harmoniert mit: allen Zitrusölen, Citronella, Geranie, Jasmin, Eisenkraut, Bergamotte, Sandelholz, Latschenkiefer, Weißtanne, Wacholder, Manuka, Zirbe, Vetiver und Myrte

Lemongras

mit einer intensiven Zitrusnote, erfrischend und spritzig

In Indien wird das ätherische Öl dieses Süßgrases bis heute rege verwendet und das nicht nur in der Küche, denn seit je schätzt man seine antiseptische und antibakterielle Wirkung. Die Substanzen im ätherischen Lemongras-Öl verleihen ihm die erfrischende, kühlende und belebende Wirkung auf Körper und Geist.
Besonders wirksam zeigt sich das im Vernebler, bei der Deo-Herstellung als auch im morgendlichen (Sommer-)Duschgel. In Parfümmischungen ist es eine beliebte Komponente, denn es erinnert wirklich an Sommer und zaubert ein Gefühl von Frische auf die Haut.

In der Naturkosmetik wird dieses Öl in Massageölen gerne gegen Cellulite, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen eingesetzt, denn das ätherische Lemongrasöl regt die Durchblutung an und versorgt unsere Haut mit einem Frische-Kick.

Auch in Formulierungen bei unreiner Haut und Akne wird dieses Öl gerne eingesetzt - ein Gesichtswasser mit Lemongras-Öl klärt das Hautbild, strafft die Haut und verfeinert die Poren. Seine Wirkstoffkombination schützt vor Pickelbildung und übermäßiger Talgproduktion.

 

Tipp

Insekten und Ungeziefer (besonders Motten) hassen diesen Duft. Daher eignet es sich sehr gut zur Herstellung von selbst gemachten Sommerkerzen (in Kombination mit Citronella) und als Duft im Kleiderkasten!

Unser Lieblingsrezept für eine duftend, frische Seife:

4 T. Lemongras

2 T. Myrte

5 T. Mandarine Rot

2 T. Orange süß

2 T. Cajeput

Mandarine.jpg

50ml € 7,90

100ml € 13,00

Gewinnung: Kaltpressung der Fruchtschale

Duftrichtung: Kopf - warm, süßlich, fruchtig, blumig

Harmoniert mit: Bergamotte, Grapefruit, Limette, Mandarine rot, Orange süß, Petit Grain, Blutorange, Benzoe Siam, Elemi, Ingwer, Lavendel, Melisse, Nelkenblüte, Patchouli, Pfeffemrinze, Krause Minze, Rosmarin, Sandelholz, Tolubalsam, Vanille Absolue, Zimtrinde, Weihrauch, Jasmin, Nelke, Zimt, Kardamom.

Mandarine rot

fruchtig, warm & süß

Das ätherische Mandarinen-Öl ist das klassische Öl für Kinder: es schenkt Geborgenheit, inspiriert mit seinem süß-fruchtigen Duft zum Träumen und harmonisiert die Gedanken. Zudem besitzt es aufheiternde Eigenschaften und stimmt fröhlich - perfekt für lange Wintertage, schwere Zeiten oder anstrengende Arbeitstage.

Man schätzt vor allem die intensive Pflegewirkung sowie den frischen, leichten und fröhlichen Duft und das in einer Vielzahl von kosmetischen Formulierungen. Besonders wird das ätherische Mandarinenöl aufgrund seiner tonisierenden, revitalisierenden und harmonisierenden Wirkung anerkannt.
Sehr gerne und oft wird es deshalb in Formulierungen gegen Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sowie gegen Cellulite eingesetzt. 

Auch für unreine oder ölige Haut sowie Akne wird das ätherische Mandarinenöl oft genannt und gerne verwendet, denn es reguliert die Talgproduktion und regt den Zellaufbau an.
Der leichte Sommerduft sollte auch in Parfümmischungen nicht fehlen - denn gerade in der heißen Jahreszeit erfrischt es und stimmt außerordentlich fröhlich! 

Sowie in selbst gemachten Putz- Reinigungs- und Waschmitteln lieben wir den frischen Duft! Vor allem im Allzweckreiniger, in der Scheuermilch oder als Beduftung im Fensterputzmittel hat es uns die Mandarine angetan.

Diese Mischung eignet sich wunderbar für Kerzen:

4 T. Jasmin absolue

4 T. Sandelholz absolue

3 T. Rose absolue

3 T. Mandarine rot

2 T. Bergamotte

Orange.jpg

50ml € 7,00

100ml € 13,00

Gewinnung: Kaltpressung aus den Orangenschalen 
Allergene: Limonene, Linalool, Citral
Duftrichtung: Kopf - frisch, süß, warm, nach Sommer
Harmoniert mit: anderen Zitrusdüften, Melisse, Minze, Nelke, Vanille, Tonkabohne, Angelikawurzel, Cardamom, Zimt, Honig, Muskatnuss, Weihrauch, Patchouli, Thymian, Nelke, Jasmin, Koriander, Lavendel, Sandelholz und Ylang-Ylang 

Orange süß

citrus sinensis, Italien/Spanien

warm, erinnert an Sommer, gut mischbar mit vielen anderen ätherischen Ölen

Auf der körperlichen Ebene besitzt es erfrischende und belebende Eigenschaften - so wirkt es Müdigkeit und allgemeinen Schwächezuständen entgegen.

Aufgrund seiner straffenden und zellerneuernden Eigenschaften, darf das ätherische Orangenöl in keiner Anti-Cellulite-Formulierung fehlen - zudem verleiht es der Haut Elastizität und schützt auch vor Austrocknung.

Außerdem ist es eine herrliche Duftkomponente in allen kosmetischen Formulierungen, besonders in Kombination mit Sandelholz und Ylang-Ylang. 

 

In einem Vernebler zur Raumbeduftung oder als Körperparfüm ist es eine beliebte Komponente, denn die Orange süß bringt das Licht des Sommers in unsere Herzen und beflügelt mit heller Energie unsere Gedanken und heitert unsere Stimmung auf.

Wir empfehlen folgendes Rezept zur Kerzenbeduftung (für eine perfekte Auszeit):

3 T. Ylang Ylang

3 T. Orange

3 T. Sandelholz

1 T. Lemongras

Pfefferminze.jpg

50ml € 8,50

100ml € 14,00

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem gesamten Kraut

Duftrichtung: minzig, intensiv, erfrischend

Harmoniert mit: Zitrone, Orange, Melisse, Weißtanne, Teebaum Manuka, Rosmarin, Benzoe Siam, Cajeput, Eukalyptus, Majoran, Grapefruit und Lavendel

Pfefferminze

mentha piperita, Europa

frisch, klar, minzig

In der Kosmetik schätzt man besonders seine kühlende, erfrischende und klärende Eigenschaft, weswegen man das ätherische Pfefferminz-Öl gerne in Dusch- und Reinigungsprodukten einsetzt.

Ebenso beliebt ist es in Reinigungsprodukten gegen unreine Haut, Mischhaut und Akne.

Auch in Fußbädern und der Fußpflege kann der kühlende, erfrischende Effekt hervorragende Dienste leisten.
Der frische Geschmack des Öles eignet sich neben der Krausen Minze (der so genannten "Spearmint-Minze") sehr gut zur Mundhygiene und als erfrischenden Zusatz in Zahncremen und Zahnpulvern. Auch gemeinsam mit dem Krause-Minze-Öl wird es gerne in Mund-Pflegeprodukten eingearbeitet - da es Mundgeruch verlässlich mildert und die gesamte Mundflora gesund hält.

Achtung

  • Pfefferminzöl schränkt die Wirkung von homöopathischen Mitteln ein und sollte daher nicht gleichzeitig angewendet werden! (Antidot-Wirkung)

  • Auch Babys und Kinder sollten nicht mit diesem Öl behandelt werden, da der hohe Mentholanteil die empfindlichen Schleimhäute reizen kann!

  • Es kann sogar zu schwerer Atemnot bis hin zum Atemstillstand führen!

  • Während der Schwangerschaft nur unter fachlicher Aufsicht anwenden!

  • Bitte dosieren Sie Pfefferminze auch in der Hautpflege vorsichtig, denn es kann bei manchen Menschen zu Haureizungen führen!

  • Bei Schüttelfrost wegen seiner stark kühlenden Eigenschaft, ebenfalls auf das Öl verzichten!

Wir lieben dieses Rezept ganz besonders:

3 T. Lavendel

2 T. Rosmarin

1 T. Bergamotte

1 T. Pfefferminze

Pfefferminze (1).jpg

50ml € 8,90

Rosenholz.jpg

50ml € 9,90

Duftrichtung: blumig, holzig, warm, würzig, erdig, lieblich, subtiler Duft nach Rose

Seelische Wirkung: armonisierend, besänftigend und ausgleichend

Harmoniert mit: Kamille, Cistrose, Basilikum, Koriander, Bergamotte, Neroli, Tonkabohne, Vanille, Sandelholz, Zedernholz, Weihrauch, Rosengeranie, Mandarine, Palmarosa, Koriander, Lavendel, Basilikum, Bergamotte, Rosengeranie.

Rosmarin (1).jpg

50ml € 8,00

100ml € 14,00

Duftrichtung:herb, kühl, kräuterig 

Harmoniert mit: allen Zitrusölen, Manuka, Pfeffer schwarz, Pfefferminze, Melisse, Teebaum, Lemongras, Basilikum, Ysop, Bergamotte, Muskatellersalbei, Wacholder, Ingwer, Zedernholz, Iris, Verbena und Lemongras.

Relax

100% naturreine, ätherische Ölmischung mit entspannenden Eigenschaften

Diese Mischung lieben wir ganz besonders in Kerzen, denn die versprüht eine unwiderstehliche Wohlfühl-Atmosphäre im ganzen Raum!

Rosenholz, echt

Aniba roseodora, Brasilien

harmonisierend, einhüllend, verführerisch

Der Duft des ätherischen Rosenholzöls wirkt  besonders hautberuhigend, tonisierend und pflegend und verströmt einen betörenden, warmen Duft, der meist als äußerst angenehm empfunden wird.

Besonders in Bädern und in einer Vielzahl von kosmetischen Formulierungen macht man sich die wärmende und entspannende Wirkung zu Nutze. Der holzig-würzige Duft mit der unverkennbaren Rosennote beruhigt das Gemüt und entspannt Körper und Geist.

Rosenholzöl erzeugt im Diffuser ein angenehmes Raumklima und eignet sich gut für Naturparfüms und als Zusatz in Pflegeprodukten - auch in Seifen wird es gerne verwendet, denn der Duft ist intensiv und hält lange.

Gerne verraten wir dir unsere Lieblingsmischung mit Rosenholz:

2 T. Tonkabohne

2 T. Rosenholz

3 T. Neroli absolue

1 T. Kardamom

Rosmarin

rosmarinus officinalis, Spanien/Portugal/Kroatien

Rosmarin ist für seine stark anregende Wirkung bekannt, denn es belebt unseren Kreislauf und gibt neuen Schwung sowie Antrieb.

Zudem spendet er Kraft und Mut und weckt unsere Lebensgeister - deshalb setzt man es gerne in morgendlichen Duschprodukten ein, wo es einen frischen Start in den Tag ermöglicht!
Auch bei Männern ist das ätherische Öl äußerst beliebt, da es Parfümmischungen einen besonders frischen und herben Duft verleiht.

Regen Einsatz findet es auch in Formulierungen bei Cellulite, denn es fördert die Durchblutung und hat zudem eine straffende Wirkung.

In der Hautpflege kann dieses ätherische Öl bei Akne, unreiner, öliger Haut und Mischhaut eingesetzt werden - hierbei werden die regenerierenden und stärkenden Eigenschaften geschätzt.

Ewiger Klassiker ist es in der Haarpflege - es kräftigt das Haar, hilft bei Schuppen und lindert sogar Haarausfall, da die Kopfhaut besser mit Nährstoffen versorgt wird!

Die antibakterielle und antifungale Wirkung des ätherischen Rosmarin-Öls macht man sich gerne in selbst hergestellten Putz- und Reinigungsmitteln zu Nutze!

Es wirkt zugleich belebend aber auch entspannend auf die Psyche und hat eine leicht aphrodisierende Wirkung. Es verhilft zu mehr Konzentration und lässt uns besser fokussieren. Gerade in der Winterzeit ist es ein klassisches Öl - ob für den Diffuser oder Einreibungen.

Hier eine Mischung für einen erfrischten Start in den Morgen:

5 Tr. Bergamotte

5 Tr. Zitrone

4 Tr. Lemongras

4 Tr. Rosmarin

in jeweils 50ml Trägeröl mischen oder in 50g Creme einarbeiten.

Thymian.jpg

50ml € 9,90

Gewinnungsmethode: Wasserdampfdestillation aus den Blättern und dem blühenden Kraut
Duftrichtung: krautig, erinnert leicht an Zitrone, würzig, warm, intensiv
Note: Herz mit Hang zu Basis 
Harmoniert mit: Zitronenmyrte, Lavendel, Rosengeranie, Zitrusöle, Weihrauch, Benzoe Siam, Mandarine, Eukalyptus, Honigwabe, usw.

Thymian

thymus vulgaris, Spanien/Kroatien

würzig, intensiv, anregend

Thymian ist eine der ältesten Duft- und Küchenkräuter und ist im Mittelmeerraum heimisch, doch heutzutage wird er auch mit Vorliebe bei uns kultiviert und gilt als gern gesehene Bienenpflanze. Schon Hildegard von Bingen schätze die Kraft von Thymian, vor allem bei Hautbeschwerden und Kreislaufstörungen wurde er mit großem Erfolg eingesetzt.

Auf altgriechisch bedeutet Thymian Mut und sein Duft verleiht tatsächlich Courage. Sein herbwürziger Duft schenkt Zuversicht und Kraft sowie verhilft über seelische Konflikte und Krisen hinweg.

Die erfrischenden und klärenden Inhaltsstoffe sind besonders in den kalten Wintermonaten, zur Reinigung der Raumluft äußerst beliebt.

Vor allem für Kinder und empfindlich reagierende Menschen ist Thymian-Öl in der Duftlampe besonders geeignet - es zählt zu den wichtigsten Ölen in der Aromatherapie.

Der Hauptinhaltsstoff Thymol hat eine abwehrsteigernde und antibakterielle Wirkung, so wird das Öl gerne in der Pflege von unreiner Haut und Mischhaut verwendet. Da Thymian auch durchblutungsfördernd wirkt, setzt man ihn gerne in Haarshampoos ein - bei fahlen, schlaffen Haaren, Schuppen und müder Kopfhaut.

In der Kosmetik findet das ätherische Thymian-Öl viel Verwendung in der Pflege von Cellulitis und Dehnungsstreifen, so verarbeitet man dieses wertvolle Öl in Peelings, Masken, Reinigungsprodukten und Gelen zur Straffung des Hautbildes.

Besonders im Deo oder in Fußcremen und Fußpudern weist das ätherische Thymianöl eine stark desodorierende (geruchshemmende) Wirkung auf, zudem schätzt man seinen frischen, kräuterartigen Duft, der an`s Mittelmeer erinnert.

Achtung! 
Thymian ist hautreizend, deshalb bitte vorsichtig dosieren! 
Bei Babies, Kleinkindern und Schwangeren NICHT verwenden!

Unsere "Frische-Luft-Kerze" wird mit folgender Mischung beduftet:

3 T. Thymian

2 T. Zirbe

3 T. Zedernholz

2 T. Fichtennadel

Zedernholz.jpg

50ml € 9,90

Botanische Bezeichnung: cedrus atlantica oder cedrus deodora
Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus dem Holz
Duftrichtung: warm, herb, balsamisch, holzig, würzig
Note: Herz/Basis
Weitere Bezeichnungen: Marokkanisches Zedernholzöl, Atlaszeder

Harmoniert mit: Bergamotte, Jasmin, Lavendel, Rose, Rosenholz, Sandelholz, Basilikum, Rosengeranie, Rosmarin, Wacholder, Neroli, Palmarosa, Tuberose, Zimt, Zirbe, Rosmarin, Zypresse, Zitrone, Weihrauch, Benzoe Siam und Ylang-Ylang

Zedernholz

cedrus deodora, Indien

hat ein tiefes, warmes Aroma inne und spendet Kraft und Zuversicht

Das echte Zedernholz-Öl wird aus dem Holz der mächtigen Atlaszeder gewonnen - so stark und imposant dieser Baum auch ist - genauso stark und stabilisierend zeigt sich sein Duft - das ätherische Zedernholz-Öl erdet, unterstützt die seelische Festigung und helfen uns, die eigene Mitte zu finden.

Speziell in Zeiten von Veränderungen, die uns etwas aus dem Gleichgewicht bringen, hilft das Zedernholzöl, sich in der neuen Situation besser zurechtzufinden - es harmonisiert und unterstützt bei der Mobilisation der eigenen Kräfte.

Die beruhigenden und ausgleichenden Inhaltsstoffe des ätherischen Zedernholzöls lindern sanft Nervosität und helfen dabei, einen erholsamen und tiefen Schlaf zu erlangen. 

Zur Beduftung von Kerzen schätzen wir die Kombination mit Benzoe Siam, Weihrauch, Myrrhe und/oder Basilikum sehr, denn diese Mischung verleiht einen angenehmen Duft und klärt die Raumluft. Für eine harmonisierende und "liebliche" Stimmung lässt sich Zedernholz wunderbar mit Rose, Rosenholz und Grapefruit oder Bergamotte kombinieren.

Besonders großer Beliebtheit erfreut sich das ätherische Zedernholz-Öl in der Hautpflege - so schätzen nicht nur Männer den herben, maskulinen Duft in ihrer Kosmetik, auch Frauen erfreuen sich an den regenerierenden und adstringierenden Eigenschaften - besonders bei großporiger Haut und Hauttypen, die zu schnellem Nachfetten neigen. 

In der Pflege von Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen spielt das ätherische Zedernholzöl neben den Klassikern wie Grapefruit, Rosmarin und Weihrauch eine nicht unwesentliche Rolle.

Und noch ein kleiner, aber wesentlicher Tipp nebenbei: Motten hassen diesen Duft! ;-)

Einige Tropfen Zedernholz-Öl auf frische Zedernholz-Stücke träufeln und Motten werden aus dem Kleiderschrank verschwinden!

Zitrone.jpg

50ml € 7,00

100ml € 13,00

Gewinnung: Kaltpressung aus den Fruchtschalen
Duftrichtung: frisch, zitrusartig, strahlend, spritzig, klar
Note: Kopf
Harmoniert mit: Fenchel, Lavendel, Eukalyptus, allen anderen Zitrusölen, Melisse indicum, Melisse echt, Sandelholz, Pfefferminze, Krause Minze, Neroli, Sandelholz, Zedernholz, Thymian, Wacholder, Ysop, Zirbe und Zypresse

Zitrone italienisch

citrus limon, Italien

spritzig - klar & frisch! Bringt den Sonnenschein in unser Leben!

In der Naturkosmetik ist es neben Lavendel wahrscheinlich eines der bekanntesten Öle - denn es lässt sich mit fast allen anderen ätherischen Ölen wunderbar mischen. Zugleich bietet es eine hervorragende Hautpflege bei unreiner Haut und in straffenden Formulierungen wie Cellulite-Fluids, Peelings und als Wirkstoff in Formulierungen bei Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen.

Als ätherisches Öl zur Beduftung von Kerzen ist die Zitrone, wie fast alle Zitrusöle, äußerst beliebt, denn sie verleiht eine frische, spritzige und fröhliche Atmosphäre und kann ausgezeichnet mit einer Vielzahl von anderen ätherischen Ölen gemischt werden. Es aktiviert unseren Geist, fördert die Konzentration und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Wer gerne etwas "flatterig" ist, dem kann das ätherische Zitronenöl durchaus helfen, wieder auf dem Boden anzukommen und sich zu erden - dieses Öl harmonisiert, erleichtert und bringt frischen Schwung in festgesetzte Gedanken.

In der Kerze lieben wir die ätherische Zitrone besonders in Kombination mit Minzölen und Holzdüften wie Zeder, Zirbe oder Fichtennadel - vielleicht untermalt mit warmer Vanille oder Sandelholz? Probiere es einfach aus - die Zitrone ist wunderbar vielseitig!

Zur Beduftung von Seifen sollte das ätherische Zitronenöl immer mit einem Fixateur verwendet werden (z.B. Iriswurzelpulver oder fixierende ätherische Öle wie Sandelholz, Zedernholz, Rosmarin, Pfefferminze etc.), damit es den Duft länger hält. Leider muss man damit rechnen, dass sich der Zitronenduft nach ungefähr 4 Monaten vollständig verflüchtigt hat.

Perfekt für selbst gemachte Putz- und Reinigungsmittel
In selbst hergestellten Putz- und Reinigungsmitteln schätzt man seine stark desinfizierende Wirkung und natürlich seinen erfrischenden, klärenden und sommerlichen Duft.

In der Wäsche kann es wunderbar als Waschmittelzusatz verwendet werden, denn neben seinen „duftigen“ Eigenschaften sorgt es auch für wunderbar weiße Wäsche!

Tipp: Auch für die Zahnpflege ist dieses Öl geeignet, dabei wirkt es desinfizierend und macht die Zähne strahlend weiß. Wir verwenden dieses Öl gerne in Kombination mit Myrrhe, Salbei, Krause Minze und/oder Teebaum in unseren Zahncremen, denn gerade diese Öle schenken einen frischen Atem und ein gutes Mundgefühl.

Eine unwiderstehliche Mischung für Seifen und Kerzen ist diese:

2 T. Basilikum

1 T. Patchouli

1 T. Pfefferminze

1 T. Muskatellersalbei

2 T. Zitrone

Protealan.jpg

50ml € 8,00

Gewinnung: Wasserdampfdestillation der Nadeln, Zapfen und des Bruchholzes
Duftrichtung: waldig, erdig, frisch, kühl, klar, holzig
Note: Kopf
Harmoniert mit: Lorbeer, Lavendel, Benzoe Siam, mit allen anderen Nadelölen, Angelikawurzel, Lemongras, Pfefferminze, Krause Minze, Wacholder, Eisenkraut, Eukalyptus und allen Zitrusölen (Grapefruit, Zitrone, Bergamotte etc.)

Zirbe/Zirbelkiefer

pinus cembra/Schweiz, Südtirol

Die Königin der Entspannung - lässt uns durchatmen und befreit - der Wald im Wohnzimmer

Die Zirbe mit ihrem waldig-frischen Duft erfüllt jeden Raum mit einer erholsamen und befreienden Atmosphäre. 

Ihre schlaffördernde, harmonisierende und beruhigende Wirkung macht sich nicht nur im Schlafzimmer gut - dieses ätherische Öl hilft, stressige Momente schneller hinter sich zu lassen und die Entspannung zu fördern.

Auch für alle kreativen Geister ist das ätherische Zirbenöl eine beliebte Begleiterin, denn sie fördert die Kreativität, unterstützt die Konzentration und lässt uns fokussiert arbeiten. 

In Herrenparfüms verleiht das Aroma eine frische, maskuline und "tiefe" Note - auch in der klassischen "Männerkosmetik" ist dieses ätherische Öl sehr beliebt.

Gegen Zigarettenrauch und abgestandene Luft eignet sich ein Raumspray mit Zirbelkiefern-Öl - einfach Wasser und ein paar Tropfen des Öls in einen Zerstäuber geben und die Mischung versprühen!

Tipp:

Als Mottenschutz hat sich folgende Methode bewährt: einige Stücke unbehandeltes Holz mit Zirbelkiefern-Öl beträufeln und in den Kleiderschrank legen.

Motten hassen diesen Duft, daher kann das ätherische Zirbenöl ebenso gegen Lebensmittelmotten sehr wirkungsvoll eingesetzt werden!

Achtung! Das Öl kann Hautreizungen verursachen und sollte daher nur in verdünnter Form auf der Haut angewandt werden!

Ein perfekter Herbstduft (für Diffuser und in Kerzen):

8 T. Zirbe(l)kiefer

3 T. Benzoe Siam

2 T. Zedernholz

6 T. Grapefruit