Pflanzenoele_edited.jpg
Pflanzenöle

Pflanzenöle gehören zur Gruppe der flüssigen Fette und enthalten (essentielle) Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Wirkstoffe, die sie nicht nur in unserer Ernährung zu wertvollen Begleitern machen, sondern auch in der selbst hergestellten Hautpflege ihre wundervollen Wirksubstanzen entfalten.

Je nach Pflanze haben Pflanzenöle unterschiedliche Pflegewirkungen auf die Haut, so fördern sie die Zellerneuerung, beruhigen gestresste und barrieregestörte Haut oder sorgen für ein gutes Spreitverhalten der Creme.

Pflanzenöle lassen sich bei der selbst gerührten Kosmetik leicht untereinander austauschen - wenn du hierzu Fragen hast, dann zögere bitte nicht, mich zu kontaktieren!

In der Seife sind sie unverzichtbare Rohstoffe, die die Schaumbildung, die Härte und die Haptik maßgeblich beeinflussen.

Aloe Öl.jpg

100ml € 4,90

Aloe Vera Öl

hat zellerneuernde, hautberuhigende & feuchtigkeitsspendende Eigenschaften

Das Aloe Vera Öl ist ein Extrakt aus den Blättern der Aloe Vera (aloe vera barbadensis),in Sojaöl gelöst und mit Tocopherol (Vitamin E) stabilisiert.

Das Aloe Vera Öl entfaltet besonders bei trockener und spröder Haut tiefenwirksame Feuchtigkeit und hat neben seinen stark befeuchtende Eigenschaften auch eine sehr positive Wirkung bei besonders pflegebedürftiger Haut.

Das Aloe Vera Öl vereint die hautpflegenden Eigenschaften des Sojaöls mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Aloe Vera und eignet sich sowohl für Formulierungen für trockene, reife Haut, für Pflegeprodukte für Babies als auch bei besonders empfindlicher und trockener Haut.

Das Aloe-Vera-Öl kann in der Fettphase erhitzt werden, sollte jedoch nach Möglichkeit (und je nach Höhe der Dosierung) während der Wirkstoffphase der handwarmen Creme zugesetzt werden, um die wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe nicht zu zerstören.

 

Das Aloe Vera Öl kann auch pur als Massage- und Körperöl bei sehr trockener Haut und nach einem zu langen Sonnenbad eingesetzt werden.

In der After-Sun-Pflege ist es aufgrund seiner restrukturierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften kaum mehr wegzudenken.

Aprikosenkernoel.jpg

250ml € 6,90

Aprikosenkernöl

raffiniert, zieht gut & schnell ein, wirkt glättend, befeuchtend und fühlt sich sehr leicht auf der Haut an.

Das herrlich pflegende Aprikosenkernöl wird durch Kaltpressung aus dem Aprikosenkern gewonnen.  Der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren sorgt jedoch dafür, dass das Öl nicht besonders lange haltbar ist (ca. 9 Monate).

Um diesem Prozess zu entgehen, wird der Großteil der Ölproduktion raffiniert.  Bei der Raffination wird unter anderem durch Entschleimung, Entsäuerung und Dämpfung eine längere Haltbarkeit des Öls erwirkt.

Aprikosenkernöl ist ein universell einsetzbares, sehr mildes Basisöl, das von fast allen Hauttypen gut vertragen wird.  Es zieht gut und schnell in die Haut ein, wirkt glättend, befeuchtend und fühlt sich sehr leicht auf der Haut an. In seiner Zusammensetzung ähnelt es dem Mandelöl und kann auch ähnlich wie dieses, sehr breit eingesetzt werden.

Nicht umsonst bezeichnet man dieses wertvolle Pflanzenöl, das reich an ungesättigten Fettsäuren ist, als „das Öl, das fahle Haut wieder zum Strahlen bringt!“

Anwendungsgebiete:

  • ideal für die Babypflege (zieht schnell ein, sehr gut verträglich)

  • pur bestens geeignet als Massageöl

  • pur als Augen-Abschmink-Öl bzw. als Basis für ein Augen-Abschmink-Gel

  • für alle Arten von Feuchtigkeitscremes- und Lotionen

  • bei Formulierungen für sehr pflegebedürftige und sensible Haut

  • Sonnenkosmetik (lichtstabil, reizarm, zieht schnell ein)

  • After-Sun (regenerierend)

  • für besonders trockene und empfindliche Haut

Arganöl.jpg

50ml € 4,9

Arganöl

"Das flüssige Gold Marokkos" spielt eine wichtige Rolle in der ganzheitlichen Pflege des Körpers.

Das in seiner Heimat Marokko traditionell sehr häufig verwendete Öl, wird aus den winzigen Kernen in den Mandeln der etwa pflaumengroßen, gelblichen Argan-Früchte gepresst.

Handgepresstes Arganöl wird seit Jahrhunderten von den Berbern in ihrer Heimat verwendet und spielt eine wichtige Rolle in der ganzheitlichen Pflege des Körpers.

Das kostbare, nach dem Pressen (rot-)goldgelbe und nach dem Filtern leicht gelbliche Arganöl gilt als hervorragendes Öl für trockene und reife Haut.

Das besondere Fettsäurespektrum dieses Öls, das sich durch eine ausgewogene Kombination an Öl-, Palmitin- und Linolsäure auszeichnet, pflegt herrlich trockene und empfindliche Haut.

Arganöl ist im Vergleich mit anderen Ölen ungewöhnlich reich an Tocopherolen, den konzentrierten Vitamin-E-Verbindungen und hat bis zu neunmal mehr Radikalenfänger und Antioxidantien als andere hochwertige Öle.

Es wirkt feuchtigkeitsspendend. Die natürliche Regeneration der Haut wird angeregt und führt zu einer Verbesserung der Spannkraft. 

Die natürliche Regeneration der Haut wird angeregt und führt zu einer Verbesserung der Spannkraft. Arganöl pur und sehr dünn aufgetragen wird schnell und vollständig von der Haut aufgenommen und hinterlässt keinen Fettfilm. Es kann selbst bei Babys und Kleinkindern problemlos angewendet werden. Es entfaltet ihre besondere Wirkung auch bei Schwangerschaftsstreifen und Cellulite.

Haarpflege 

Auch in der Haarpflege hat Arganöl längst Einzug gehalten – in luxuriösen und pflegenden Haarpflegeprodukten ist es kaum mehr wegzudenken. Geben Sie ein paar Tropfen Arganöl in Ihr Haaröl – einfach herrlich! Durch seine intensiv feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften ist es ein wunderbares Pflegemittel für besonders beanspruchte Haarspitzen. 


Arganöl eignet sich hervorragend für eine Ölpackung (ausreichend Arganöl am besten vor dem Schlafengehen in die Haarlängen- und Spitzen einmassieren, gut mit einem dünnen Handtuch umwickeln und bis zum nächsten Morgen einwirken lassen; dann mit einem sanften, selbst gemachten Shampoo auswaschen – die Haare strahlen und sprühen vor Elastizität!) 

SEIFEN SIEDEN
Arganöl zählt zu den Wirkstoffölen, so bezeichnet man höherpreisige Pflanzenöle, die in der Seife nur in geringen Mengen verarbeitet werden und ihr einen luxuriösen Touch verleihen. Besonders für Menschen mit empfindlicher Haut ist Arganöl sehr interessant, diese zarte Pflege wirkt regenerierend und spendet der Haut Feuchtigkeit.
In der Naturseife wirkt es besonders durch seine rückfettenden Eigenschaften. 

Avocadoöl.jpg

100ml € 4,20

200ml € 7,90

Avocadoöl raffiniert

ein wundervoll pflegendes Öl besonders für reife und trockene Haut

Ähnlich wie die Öle aus den Früchten des Sanddorn-Strauchs und der Olive, handelt es sich beim Avocadoöl um ein Fruchtfleischöl. Die reifen Früchte des Avocado-Baumes dienen als Grundlage für die Herstellung des Öls. Denn Avocados sind eine köstliche Ergänzung in der Küche, gut für das menschliche Haar und gesund für den Körper.

Die Avocado stammt ursprünglich aus Zentralamerika, heutzutage wird der Avocadobaum aber auch in den USA, Südafrika und im Mittelmeerraum angebaut.

Avocadoöl hat einen sehr hohen Vitamingehalt, wirkt zellaufbauend, befruchtend, regenerierend und macht die Haut herrlich weich. Es ist reich an Vitamin A, B1, B2, D, E und Lecithin. 

Ungefähr 85% des wertvollen Avocadoöls besteht aus ungesättigten Fettsäuren,  vor allem Ölsäure, Linolsäure und Palmitoleinsäure, wobei die Ölsäure den größten Anteil einnimmt. 

In der Kosmetik gilt das Avocadoöl in raffinierter Form als sehr verträglich und ausgezeichnet geeignet für empfindliche, barrieregestörte und sensible Haut, denn seine wohltuende und nährende Wirkung schätzt man besonders in der Gesichtspflege, da es keinen Fettfilm hinterlässt.

In der selbst gerührten Kosmetik wird das raffinierte Avocadoöl besonders geschätzt, denn es schützt und regeneriert besonders beanspruchte Haut wunderbar. 

Sein hoher feuchtigkeitsspendender Effekt ist bei barrieregestörter und sensibler Haut von Vorteil; dieses raffinierte Avocadoöl wird in der Regel sehr gut vertragen.

Speziell bei besonders trockener Haut und Verhornungen (an Fußsohlen, Fersen, Ellenbogen und Knien) kann das Avocadoöl mit seiner geschmeidig-machenden Wirkung gute Dienste leisten.

In Kombination mit Traubenkernöl ist Avocadoöl Basis für viele kosmetische Formulierungen bei trockener und reifer Haut.

Zur Massage von abgeheiltem Narbengewebe
Das Avocadoöl besitzt eine glättende und weichmachende Wirkung, daher ist es besonders in Kombination mit Wildrosenöl ein gutes Massageöl bei (abgeheiltem!!!) Narbengewebe, um es elastisch zu halten.

Avocadoöl in der Haarpflege
Aus der Haarpflege ist dieses besondere Öl nicht mehr wegzudenken. Es gibt spröden, gestressten und splissigen Haaren Geschmeidigkeit und Weichheit zurück.

Es wirkt leicht rückfettend ohne jedoch zu beschweren. Avocadoöl umhüllt die Haare mit einem Schutzfilm und bewahrt sie vor dem Austrocknen, schenkt Glanz und Elastizität. Wir verwenden Avocadöl gerne als Spitzenöl in Kombination mit Kokos-, Brokkolisamen- und Arganöl!

Eine ganz kleine Menge dieser Ölmischung in die Spitzen kneten und schon verschwinden Spliss und der Glanz kehrt zurück!

Auf einen Blick

  • beruhigt sensible Haut

  • ideal für reichhaltige, pflegende Produkte

  • wichtig für reife und/oder spröde Haut

  • wirkt glättend und macht die Haut weich 

  • gibt Glanz und Geschmeidigkeit in Haarpflegeprodukten

  • wirkt konsistenzgebend in einer kosmetischen Formulierung (besonders hilfreich, wenn man auf Buttern, andere Konsistenzgeber oder konsistenzgebende Emulgatoren – wie z.B. Cetylalkohol- verzichten möchte).

Avocadoöl (1).jpg

50ml € 3,90

Babassuöl.jpg

100ml € 5,90

2,5L € 39,90 

Avocadoöl grün, unraffiniert

intensiv grüne Farbe und vollgepackt mit Vitaminen

Das grüne Avocadoöl trägt alle Eigenschaften des raffinierten Öles in sich, jedoch viel höher konzentriert. Es sollte daher in der Wirkstoffphase verarbeitet und nicht über 30°C erhitzt werden.

Besonders das unraffinierte Avocadoöl hat einen sehr hohen Vitamingehalt, wirkt zellaufbauend, befruchtend, regenerierend und macht die Haut herrlich weich. Es ist reich an Vitamin A, B1, B2, D, E und Lecithin.

Babassuöl

kalt gepresst, raffiniert

Babassu ist eine brasilianische Palmenart und gehört zur botanischen Familie der Arecaceae (Palmengewächse), die in der Amazonas-Region Südamerikas wächst. Sie wird von der indigenen Kulturen in den Amazonas-Tälern als „Baum des Lebens“ bezeichnet.  Brasilianische Frauen verwenden das Öl schon seit Jahrhunderten um eine weiche, glatte und schöne Haut zu erhalten.

Die Nüsse sind ca. zwölf Zentimeter lang und enthalten etwa 50 Prozent Öl. Das raffinierte Öl ist klar, leicht gelblich und duftet dezent nussig und sehr angenehm.

 

Aufgrund des hohen Laurinsäuregehaltes ist bei Temperaturen unterhalb von 24 Grad fest.

Wenn das Öl auf Körpertemperatur erwärmt wird, so schmilzt es und erzeugt ein seidig weiches Gefühl auf der Haut. Es kann vollständig aufgenommen werden und dabei wird ein angenehme kühlender Effekt beobachtet.

Babassuöl hilft bei der Hemmung verschiedener entzündlicher Prozesse, zudem wirkt es dem Feuchtigkeitsverlust entgegen und verlangsamt die Hautalterung.

Aufgrund der kurzkettigen Fettsäuren im Babassuöl zieht dieses Öl schnell und tief in die Haut ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen - es spendet aber der Haut sehr viel Feuchtigkeit. Diese Tatsache macht es beliebt bei der Pflege von schnell nachfettender, öliger Haut sowie bei unreiner Haut, Mischhaut und Akne.

Eine positive Eigenschaft ergibt sich aus einem sehr hohen Laurinsäuregehalt (C 12:0), der bei rund 40 % liegt. Diese kurzkettige Fettsäure wirkt anti-inflammatorisch. Babassuöl besteht hauptsächlich aus gesättigten Fettsäuren, die gegen Oxidation unempfindlich sind, daher beträgt die Haltbarkeit, wenn es kühl gelagert wird, einige Jahre.

Diese Eigenschaft wirkt sich natürlich auch auf die selbst gerührte Naturkosmetik aus - hier profitiert man von einem stabilen Basisöl, das mit Jojoba- Wiesenschaumkraut- oder Kokosöl vergleichbar ist.

Der Gehalt an kurzkettiger Capryl- und Caprinsäure sorgt für eine ausgeprägte Spreitfähigkeit, das heißt, Formulierungen mit Babassuöl lassen sich gut verteilen, ziehen schnell ein und neigen weniger zum unbeliebten "Weißeln".

Aber nicht nur unreine Haut profitiert von der wertvollen Zusammensetzung des Babassuöls, sondern auch trockene und sehr pflegebedürftige Haut wird mit dem Babassuöl genährt und erhält ihre Spannkraft zurück - der natürliche Prozess der Zellalterung wird durch die enthaltenen Vitamin-E-Tocotrienolen, die als effektives Antioxidant wirken, verlangsamt.

Babassuöl schmilzt sofort bei Hautkontakt und erzeugt ein seidig, weiches Hautgefühl - auch wenn es pur verwendet wird.

 

Babassuöl in der Haarpflege
Babassuöl wir ein immer wichtigerer Bestandteil in der Haarpflege - man schätzt seine Fähigkeit, geschädigte Haarstrukturen zu glätten und es zum Glänzen zu bringen.

Das Öl schützt vor UV-bedingten Haarschäden, vor heißer Föhnluft und vor dem Eindringen von zu viel Stylingprodukten. Man merkt das Plus an Feuchtigkeit sofort nach dem Auftragen ohne dass das Haar verklebt und fettig aussieht. Die nährende, feuchtigkeitsspendende und aufbauende Wirkung schätzt man in Shampoo-Bars genauso wie in pflegenden Conditionern und Haarbalsamen.

SEIFEN SIEDEN
In der Seifensiederei verwendet man Babassuöl mit großer Leidenschaft, da es einen sehr feinporigen und stabilen Schaum bildet.
Es kann als Alternative oder in Kombination mit Kokosöl herrlich als Basisöl verwendet werden!
Es eignet sich hervorragend für die trockene, als auch normale und fettige Haut.
Die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Babassuöl sind dem Kokosöl sehr ähnlich.
In gemäßigten Klimazonen ist Babassuöl von einer halbfesten, cremigen Beschaffenheit und schmilzt bei Berührung mit der Haut.  
Schaumportrait:  Stabiler, üppiger, feinporiger, cremiger Schaum 
Einsatzmenge: 10-60% der GFM
Eigenschaft: Es ist auch für Shampooseifen und Rasierseifen sehr gut geeignet

Baobaböl.jpg

100ml € 12,90

Baobaböl

kalt gepresst, BIO-zertifiziert; verleiht der Haut Elastizität und versorgt sie mit Feuchtigkeit

Der Baobab ist auch als Affenbrotbaum, Apothekerbaum, Lebensbaum, Wunderbaum oder Magischer Baum bekannt. Es handelt sich um eine riesige tropische Pflanze, die für gewöhnlich bis zu 500 Jahre alt wird. Die Früchte des Baumes verfügen über eine Reihe unersetzlicher Wirkstoffe. Neben den Früchten können aber auch die Wurzeln, die Rinde und die Blätter verwendet werden. 

Als hervorragende Vitamin-Quelle ist der Baobab für die Nahrung und die Kosmetik eine außerordentlich interessante Pflanze. 

Aus seinen relativ kleinen Samen wird das wirkstoffreiche Baobab-Öl gewonnen; es wird schonend kalt gepresst und hat einen nussigen, natürlichen Geruch.  

Dieses Öl verleiht der Haut Elastizität und versorgt sie mit Feuchtigkeit.  Es regeneriert wie kaum ein anderes unruhige, zu starker Trockenheit neigende Haut und macht sie bereits nach wenigen Anwendungen weich und geschmeidig. 

Die ungewöhnlich hohe Konzentration an Vitaminen macht das Baobab-Öl perfekt für die Pflege von reifer Haut, denn besonders die Vitamine A und F sind maßgeblich an der Zellerneuerung beteiligt und haben eine ausgleichende und stabilisierende Wirkung auf die Haut. 

Die feuchtigkeitsbindenden Polyphenole regenerieren trockene, rissige und vor allem barrieregestörte Haut und helfen, den hauteigenen Schutzmantel wieder aufzubauen. 

Speziell nach einem zu langen Sonnenbad verhilft das Baobab-Öl, die Hautelastizität herzustellen und die Hautregeneration zu fördern. Wir verwenden dieses exotische Öl vorwiegend in der Pflege von trockener, reifer Haut - hierbei kommt es sowohl in Gesichtspflegeprodukten als auch in Handcremen, Bodylotionen und in der After-Sun-Pflege zum Einsatz.

 

Anwendungsgebiete

  • gutes Massageöl und Auszugsöl

  • feuchtigkeitsspendend

  • Haut weichmachende Eigenschaften

  • hinterlässt keinen Fettfilm, daher auch für fettige, unreine und Mischhaut geeignet

  • lässt die Haut atmen, verstopft keine Poren

  • reduziert unschöne Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen

  • erhöht die Hautelastizität

  • gibt dem Haar natürlichen Glanz und Volumen ohne zu beschweren

  • in der Nagelpflege stärkt es die Nägel

Borretschsamenöl.jpg

50ml € 4,90

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Borretschsamenöl

kalt gepresst

Ein wunderbares Öl bei besonders empfindlicher, barrieregestörter und trockener Haut

Das Kraut, das man mit verbundenen Augen für ein Gemüse hält:  Borretsch alias Gurkenkraut, charakteristisch ist der ausgeprägte Geschmack nach frischen grünen Gurken. Die jungen Blüten sind meist rosa gefärbt, wohingegen die ausgewachsene Blüte meist strahlend blau bis violett ist. 

Borretschsamenöl beinhaltet viele hochwertige Inhaltsstoffe, ein besonders wertvolles ist die Gamma Linolensäure.  Diese zählt zu den essentiell, lebenswichtigen Fettsäuren und kann vom menschlichen Körper selbst nicht hergestellt werden. Gerade diese Gamma Linolensäure pflegt besonders empfindliche, sehr sehr pflegebedürftige, schuppige, raue und trockene Haut und macht sie wieder weich und widerstandsfähig.

 

Hinweis: Eintrübung und/oder Flockenbildung ist ein Zeichen des natürlichen Herstellungsprozesses und beeinträchtigt die Qualität in keiner Weise.

Borretschöl weist den höchsten Gehalt an Gamma-Linolsäuren auf und ist ein sehr geeignetes Öl, bei besonders trockener, rissiger, empfindlicher und schuppiger Haut. 

Es kann sowohl pur, als auch in kosmetischen Formulierung mit großem Erfolg eingesetzt werden. Gamma-Linolsäuren können pflegebedürftige Haut sehr günstig beeinflussen und die ebenfalls enthaltene Kieselsäure, unterstützt den hauteigenen Zellaufbau.

Das Borretschöl vermag die Haut wieder weich zu machen und verhilft barrieregestörter Haut wieder zu ihrem Gleichgewicht zu finden.  Durch das enthaltende Wirkstoffspektrum ist es auch in der Pflege von reifer Haut kaum mehr wegzudenken. 

Brokkolisamenöl.jpg

100ml € 7,10

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Brokkolisamenöl

kalt gepresst; macht die Haare wunderbar weich und gilt als natürlicher Silikon-Ersatz

Dieses besonders luxuriöse und qualitativ sehr hochwertige Brokkolisamenöl mit kalt gepresster Qualität ist speziell in der Haarpflege ein immer beliebter werdender Rohstoff, da er die Haare wunderbar glänzend macht und aufgrund seiner herrlichen Eigenschaften als naturkosmetische Alternative zum chemischen Silikon(öl) gilt. 

Brokkolisamenöl pflegt die Haare ohne sie zu beschweren, gibt Glanz und Fülle und wirkt gegen fliegende Haare und statische Aufladung. Brokkolisamenöl hat einen hohen Anteil an Erucasäure, die für Glanz in den Haaren sorgt und stark glättende Eigenschaften mitbringt. 
Es pflegt die Haare wie kein anderes Öl – das Haar wird weder fettig noch strähnig. Beleidigte Spitzen werden wunderbar weich und verlieren ihre Borstigkeit. Brokkolisamenöl eignet sich für alle Haartypen! 

Sehr fein macht sich dieses besondere Öl in einer Haarkur oder als Haarspitzenöl (in Kombination mit Arganöl, Olivenöl oder Kokosöl) für besonders beanspruchtes, gefärbtes oder splissanfälliges Haar. 

Nicht nur in der Haarpflege top!
Auch in der Hautpflege ist das Brokkolisamenöl nicht zu unterschätzen – es ist eine äußerst wirksame Komponente bei reifer und barrieregestörter Haut. 

Brokkolisamenöl wird immer häufiger in der Hautpflege eingesetzt, denn durch seine wundervollen Eigenschaften ist es prädestiniert für

Formulierungen bei geröteter, barrieregestörter Haut (durch die im Brokkolisamenöl vorkommenden Linolsäure werden diese Hautzustände effektiv und nachhaltig gelindert)
In der After-Sun-Pflege, denn dieser hohe Anteil an Linolsäure sorgt für eine funktionierende Schutzbarriere unserer Haut und schützt sie so vor äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, Hitze, Kälte oder Wind. Besonders nach einem zu langen Sonnenbad vermag es die Haut zu beruhigen.
Pflegeprodukte bei reifer Haut - das Brokkolisamenöl hat stark zellerneuernde Eigenschaften, die die Kollagenbildung unterstützen und es hilft, bereits aufgetretene Hautschäden zu minimieren.
Formulierungen zur Kräftigung der Haut - Brokkolisamenöl hat eine aktivierende und kräftigende Wirkung auf die Hautzellen, daher wird es oft auch bei Altersflecken und Hyperpigmentierung eingesetzt. 


Auf der Haut entfaltet dieses wunderbare Pflanzenöl seinen einzigartigen Wirkungsmix: es zieht schnell und rückstandslos in die Haut ein und versorgt sie mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Zudem hinterlässt es ein samtig-weiches Hautgefühl und schenkt der Haut einen sanften Schimmer, ohne fettig zu wirken.

Dieses leichte Öl hat stark hautglättende Eigenschaften und wird daher gerne in alle Arten von kosmetischen Formulierungen eingearbeitet. 

Natürlich kann das Brokkolisamenöl auch pur als Gesichtsöl angewandt werden - dafür einfach einige Tropfen diesen luxuriösen Öls in die Gesichtshaut einmassieren und anschließend die normale Pflege auftragen.

Besonders wirkungsvoll ist das Brokkolisamenöl gemeinsam mit Mimosenwachs und Phytosteryl Macadamiate.

Ideal in der dekorativen Kosmetik
Durch seine nicht fettenden und schnell einziehenden Eigenschaften ist das Brokkolisamenöl eine gute Basis für eine Mineral Foundation oder getönte Tagescremen. 

Perfekt für glänzende Lippen
In Lippenpflegeprodukten gewinnt das Brokkolisamenöl immer mehr Beliebtheit, denn es stabilisiert die Mischung, pflegt und schützt die empfindliche Lippenhaut wie kaum ein anderes Öl und verleiht einen herrlichen Glanz auf den Lippen.

Es ersetzt also wunderbar das traditionell verwendete Rizinusöl in der Lippenpflege, welches sie bei zu hoher Dosierung austrocknen lässt. 

 

Seifen Sieden
Wir verwenden das Brokkolisamenöl nur bei Haarseifen und hier auch nur als Wirkstofföl – leider ist es eines der hochpreisigsten Öle, daher ist eine sparsame Dosierung angesagt!

Cacaiöl.jpg

30ml € 6,90

(Braunglasflasche mit Pipette)

Cacayöl

Ein unvergleichliches Wirkstofföl - am besten pur unter der Gesichtscreme anwenden!

Cacay-Öl wird in den Wäldern Kolumbiens wild gesammelt und schonend kalt gepresst, damit die wertvollen Inhaltsstoffe im Öl enthalten bleiben.  Nur in den tiefsten Regenwaldgebieten Südamerikas wächst der Cacay-Baum, dessen Nüsse zu diesem luxuriösen Pflanzenöl weiterverarbeitet werden.  

Völlig zu Recht wird dieses exklusive Öl hoch gelobt und als neue Anti-Aging Wunderwaffe gefeiert.  Es enthält ungefähr doppelt bzw. dreifach so viel Vitamin E (Retinol) wie Arganöl oder Wildrosenöl - die wesentliche Menge an Linolsäure, macht es zu einer wahren Wohltat für die Haut.

Cacay-Öl ist für reife, trockene Haut mit reduzierter Elastizität geeignet, es hilft bei der Beruhigung und Regeneration einer gereizten Haut und kann fast überall angewandt werden: für Hals, Hände, Augen- und Lippennähe, geschädigte Haare und Nägel, trockene Haut und Dehnungsstreifen.

Immer im Sommer findet die anstrengende Ernte in den unwegsamen Regenwaldgebieten statt - ein Baum mit 10 Jahren kann ungefähr 200kg der wertvollen Nüsse produzieren, aus denen dann dieses exklusive Pflanzenöl gewonnen wird.

Die regelmäßige Anwendung von Kahaiöl verbessert effektiv die Feuchtigkeit, Festigkeit und Elastizität der Haut.

Der Kollagengehalt der Haut wird erhöht und diese dadurch sichtbar gestrafft - eine regelmäßige Anwendung sorgt für eine schön durchfeuchtete und Haut und einen wunderbar strahlenden Teint.

Besonders bei unreiner Haut und Pickelchen kann das Cacay-Öl seine starke Kraft zeigen: es verbessert deutlich unreine Hautbilder und sorgt für eine Reduktion von Unreinheiten und Unterlagerungen.

Bei Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen, Pigmentstörungen und unschönen Narbengewebe sorgt Cacay-Öl für eine deutlichen Verbesserung – das Zellenwachstum wird angeregt und die Neubildung von Hautzellen gefördert.

Das Haar erhält durch die Anwendung Glanz und Geschmeidigkeit, Spliss wird vermindert.
Besonders unter den Männern ist dieses Pflanzenöl sehr beliebt, da es schnell einzieht, keinen Fettglanz hinterlässt und die Haut geschmeidig und weich hinterlässt – ein perfektes Bartöl also! 

Calendulaöl.jpg

250ml € 7,90

Calendulaöl (Ringelblumenöl)

ist das perfekte Öl für besonders sensible, trockene & barrieregestörte Haut

Dieses wertvolle Ölmazerat der Ringelblume ist das universelle Pflanzenöl für die Pflege besonders sensibler, trockner und pflegebedürftiger Haut und wird aufgrund ihrer hautregenerierenden Eigenschaften hoch geschätzt.

Zur Herstellung werden getrocknete Ringelblumenblüten für 4-6 Wochen kalt in dem Pflanzenöl ausgezogen, so kann die Ringelblume ihre zahlreichen Wirkstoffe an das Trägeröl abgeben. Die Farbe der Blüten liegt zwischen gelben und leuchtend orangen Farbtönen und ist vom vorkommenden Anteil der Carotinoide abhängig.

Im Gegensatz zu anderen Korbblütlern enthält die Ringelblume keine allergieauslösenden Sesquiterpenlactone, weshalb allergische Reaktionen äußerst selten sind. Daher wird Calendula auch sehr gerne in Säuglings- und Kinderpflegeprodukten verwendet.

Die Ringelblumenblüten werden in Form von Aufgüssen, Salben und Tinkturen seit vielen Jahrhunderten innerlich und äußerlich angewandt. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Carotinoide, Triterpendiole und Saponine unterstützen die Neubildung von gesundem Hautgewebe. 

Aus diesem wundervollen Öl besteht (mit Lanolin, Kakao- oder Sheabutter und Bienenwachs) die Basis des klassischen Ringelblumenbalsams und vielen weiteren pflegenden Formulierungen, wie Gesichts- und Körpercremen, Lippenpflege und Körperbuttern.

Das Ringelblumen-Ölmazerat wird gerne bei folgenden Hautzustände eingesetzt:

  • Zur Regeneration und Pflege sehr trockener Hautstellen (Klassiker: Ringelblumenbalsam)

  • pflegt die Hornhaut, raue Ellenbogen, Knie und Füße

  • für empfindliche und gereizte Haut

  • schützt trockene Lippen vor dem Austrocknen und macht sie wunderbar weich

  • pflegt das Narbengewebe und macht es elastisch

  • ideal in der Babypflege (Windelbalsam, Badeöl etc.)

  • unerlässlich bei After-Sun-Produkten zur Hautregeneration

  • zur Pflege müder, schwerer Beine

  • in der Zahnpflege (als Zusatz in Zahnpasta, Mundspülungen)

  • unerlässlich in Formulierungen bei junger, unreiner Haut und Mischhaut

Cetio ultimate.jpg

50ml € 5,20

Verarbeitung: Fettphase

Einsatzkonzentrationen

  • ca. 2-5% der Gesamtformulierung

Cetiol Ultimate®

Ein modernes, wundervolles Wirkstofföl auf pflanzlicher Basis - für ein geschmeidiges Hautgefühl!

Pflegeprodukte mit Cetiol® Ultimate lassen sich wunderbar leicht verteilen, ziehen schnell ein und hinterlassen ein frisches, zartes Gefühl auf der Haut. Cetiol® Ultimate ist leicht biologisch abbaubar.

Cetiol® Ultimate ist ein unpolares, wasserklares Öl, welches zu 100 % auf nachwachsenden Rohstoffen basiert. 

Durch seine extrem spreitenden Eigenschaften bildet es ultraleichte Emulsionen, die superschnell einziehen, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Cetiol® Ultimate ist, ähnlich wie Squalan, eine natürliche Einziehhilfe und verhindert das Weißeln in kosmetischen Formulierungen.

Mit seiner sehr hohen Spreitfähigkeit von >2500 mm²/10 min ist es ein ultraleichtes Emollient und erzeugt ein Hautgefühl wie bei dem Silikonöl Cyclomethicon.

Die pflegende Ölkomponente Cetiol® Ultimate erfüllt die unterschiedlichsten Ansprüche – von ultradünnen W/O-Formulierungen über Trockenöle für geschmeidige Haut bis zu sehr leichten Foundations mit hoher Deckkraft.

Anwendung: Gesichts- & Körperpflege, Sonnenschutz (besonders beliebt in Kombination mit mineralischem Lichtschutz-Filter wie SofiTix Breitband, da es das Weißeln stark vermindert und die Einarbeitung in eine kosmetische Formulierung wesentlich erleichtert), dekorative Kosmetik, Haarpflege 

Natural Silicone.jpg

100ml € 5,90

200ml € 10,90

Coco-Silikone/Natural Silicone

ist eine natürliche, pflanzliche Alternative zu Silikon - reduziert das Weißeln und schenkt samtweiche Haut

Natural Silicone ist die pflanzliche Alternative zu Silikonöl und wird aus Olivenöl gewonnen.

Es ist eine hervorragende und empfehlenswerte pflanzliche Alternative zu Silikon in Haut- und Haarpflege.

Es hinterlässt ein einzigartiges weiches, pudriges und langanhaltend samtig seidiges Hautgefühl und unterstützt zusätzlich die effektive Reinigungswirkung in Make-Up-Entferner-Formulierungen.

Es besteht aus zwei auf natürlichem Olivenöl  basierenden Komponenten, die gemeinsam zu seinen überzeugenden Effekten in der Haut- und Haarpflege führen.

Durch die außergewöhnlichen Eigenschaften von Natural Silicone in vielen wichtigen Anwendungsmerkmalen kann es in  unterschiedlichsten Formulierungen Silikone ersetzen.

Es hat in einem sensorischen Vergleich auf der Haut nahezu identische Eigenschaften wie Silikone in Bezug auf Filmbildung, Spreitung und langanhaltendem, seidigem Hautgefühl.

In der Haarpflege ist Natural Silicone durch seine besondere Beschaffenheit für die Wiederherstellung der Geschmeidigkeit und Elastizität der Haare verantwortlich. 

Dieses leichte Öl mit einem trockenen Finish ist ein transparentes, fast geruchloses Öl. Es sorgt für ein elegantes, trockenes Tragegefühl und überzeugt durch sein hervorragendes Einziehvermögen. Die Hautoberfläche wirkt seidig-weich mit einem pudrigen Finish und ohne fettende Rückstände.

Natural Silicone verbessert die Verteilung von kosmetischen Formulierungen auf der Haut wesentlich und mindert das „Weißeln“ von Cremen. Es verlieht dem Haar einen gleichmäßigen Schutzfilm und schützt es vor äußeren Einflüssen.

In der Haarpflege kann Natural Silicone als Ersatz für Silikonöl in Shampoo und Conditioner oder auch pur zur Pflege der Haarspitzen verwendet werden. Es ist kompatibel mit den gängigen Tensiden und Co-Tensiden. Wir empfehlen eine Kombination mit klassischen Basis- und Wirkstoffölen. 

Einsatzbereiche und Einsatzkonzentrationen

  • Hautpflege 2- 80%: Feuchtigkeitscremes, Anti-Aging-Cremes, Kosmetiklinien für fettige Haut

  • Sonnenpflege 2- 80%: Emulsionen und Öle

  • Herrenbereich 2-80%: After Shave Balsame, feuchtigkeitsspendende Cremes

  • Make-up 2-20%: Lippenstifte, Foundation

  • Babypflege 2-80%: feuchtigkeitsspendende Cremes/Lotionen

  • Haarpflege 0,5-20%: Shampoo, Spülungen

Distelöl.jpg

100ml € 3,90

Distelöl (Safloröl)

ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Ölsäure und natürlichem Vitamin E. 

Die Färberdistel ist eine Jahrtausend alte, eineinhalb Meter große Nutz- und Färberpflanze, sie wurde bereits in der Antike verwendet und verdankt ihren Namen, den leuchtend rotgelben Blüten.
Sie enthält viele wertvolle Wirk-und Inhaltsstoffe, die sie sehr beliebt in der Kosmetik und in der Küche machen, zudem eignen sich ihre Farbstoffe hervorragend für eine natürliche Rot- oder Gelbfärbung von Textilien.

Hauptsächlich wird die Distel heute allerdings aufgrund des aus ihr gewonnenen Distelöls angebaut, sowie unser Distelöl (auch Safloröl genannt) es wird ebenfalls aus dem Samen der Färberdistel gewonnen und ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Ölsäure (mind. 75%) und natürlichem Vitamin E.

Generell ist Distelöl für alle Bereiche der Haut perfekt und wird daher auch sehr häufig in der Kosmetikindustrie, gerade für Cremes und Lotionen verwendet.  Mit Distelöl kann man die Haut vor dem Austrocknen schützen und mit genügend Feuchtigkeit versorgen, empfehlenswert ist die Anwendung auch bei unreiner Mischhaut, fettenden Hautzuständen sowie bei sehr pflegebedürftiger Haut.

Tipp 
Besonders für diese Hautzustände empfiehlt sich eine Kombination mit Traubenkernöl oder Hanföl.

Sein hoher Anteil an Vitaminen – besonders Vitamin K – macht es (ähnlich wie das Mohnsamenöl) zu einer beliebten Komponente bei Augenpflegeprodukten für Augenringe.
Als Bade-oder Duschöl hat es eine oberflächliche, leicht rückfettende Wirkung, die ein angenehm gepflegtes Hautgefühl hinterlässt.

Tipp 
Verfeinert mit ein wenig Duftöl hat man ein wohlriechendes Bad, nachdem man sich nicht eincremen muss – die Haut ist weich und angenehm.

Wer unter trockenen Haaren, Spliss und Haarausfall leidet, sollte ebenfalls Distelöl ausprobieren.
Man wird praktisch direkt eine Veränderung in der Haarstruktur bemerken. Das Haar wird glänzender, gesünder und hat mehr Volumen.

Tipp
Das Öl in die Haare und in die Kopfhaut einmassieren. Danach 20-30 Minuten einwirken lassen und einfach ausspülen. 

Himbeersamenöl.jpg

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Himbeersamenöl

kalt gepresst, unraffiniert

besitzt eine äußerst positive Wirkung auf besonders pflegebedürftige Haut

Für die Herstellung von nur 1 Liter Öl werden in etwa 10 Kilo der feinen Samen benötigt, deswegen gilt dieses Öl als besonders wertvoll.

Das Himbeersamenöl ist dickflüssig, mit einer gelblich braunen Farbe, einem feinen Duft aus Himbeere und einer Vielfalt an gesättigten und ungesättigten Fettsäuren.
Es ist aufgrund der enthaltenen Nähstoffe ein ideal geeignetes Pflegeöl für sensible, trockene und reife Altershaut.  Zudem hat es eine schützende Eigenschaft vor schädlichen Umwelteinflüssen und UV-Strahlen, die Haut bleibt elastisch, straff und samtig weich. 

Das Himbeersamenöl hat einen hohen Gehalt an Vitamin E und A sowie an Carotinoid und wird deshalb gerne auch zur Pflege von Akne, unreiner Haut und Mischhaut verwendet.

Das Himbeersamenöll besitzt eine äußerst positive Wirkung auf besonders pflegebedürftige Haut. Es ist sehr gut verträglich, zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettglanz, pflegt jedoch trockene, empfindliche und spröde Haut, als auch unreine und fettige Haut hervorragend. Es stärkt die Hautoberfläche, regt die Zellen zur Neubildung an und ist natürlich auch eine perfekte Komponente in Lippenpflegeprodukten.


Tipp: Diese Eigenschaft schätzen wir ganz besonders bei Narben – dieses Pflanzenöl in Kombination mit Wildrosenöl ist zur Narbenpflege einfach unschlagbar.

Auch in der Sonnenkosmetik ist das Himbeersamenöl ein beliebter Begleiter, es besitzt nämlich einen leichten Sonnenschutzfaktor, sollte aber dennoch niemals als alleiniger Sonnenschutz verwendet werden.


Besonders in der Sonnenkosmetik und After-Sun-Pflege wird seine sehr positive Eigenschaft bei pflegebedürftiger Haut äußerst geschätzt.

Immer häufiger setzt sich das Himbeersamenöl auch in der Haarpflege durch, seine besondere Fettsäurezusammensetzung macht es einfach perfekt für trockenes und splissanfälliges Haar.

Johanniskrautöl.jpg

50ml € 3,90

250ml € 9,90

Johanniskrautöl

Ein Klassiker für Massagen und bei trockener, empfindlicher Haut

Das Johanniskraut („Hypericum perforatum“) ist eines der ältesten Kräuter in der Natur und verzaubert immer wieder mit seinen vielen wertvollen Inhaltsstoffen, so wirkt es intensiv pflegend und feuchtigkeitsspendend besonders bei After-Sun-Formulierungen. 

Das reine Öl glättet die Gesichtshaut, weswegen es bei trockener, rissiger und reifer Haut sehr gerne und mit großem Erfolg eingesetzt wird. Ebenso bei sehr empfindlicher, barrieregestörter und rissiger Haut ist das Johanniskrautöl meist die richtige Wahl!

Es fördert die Regeneration der oberen Hautschicht und wird zur unterstützenden Pflege auch bei (angeheilten!) Narben angewandt.

Johanniskrautöl ist ein Klassiker unter den Massageölen. Es wirkt wohltuend und wärmend auf unserer Haut. 

Das Johanniskraut zählt zu ältesten Kräutern in der Natur es duftet aromatisch wir traditionell zur Sommersonnenwende, wenn die Sonne am Höchststand ist, geerntet. Im Volksglauben gilt es als Lichtbringer, das Böses abzuwehren vermag, es verzaubert aber auch heute immer wieder mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen! 

Es wächst bevorzugt in sonniger Lage und auf trockenen Wiesen und gibt sich leicht zu erkennen:
Denn im Gegenlicht kann man auf den Blättern viele kleine Tupfen zu sehen bekommen, das sind Drüsen mit einer Flüssigkeit aus ätherischen Ölen und Harz.

Echtes Johanniskraut?

Zerreibt man eine Blüte zwischen den Fingern, so tritt ein roter Farbstoff aus - weswegen das Kraut auch Johannisblut, Herrgottskraut und Herrgottswundkraut genannt wird.
Bei unserem wertvollen Ölauszug werden mindestens 100g fettlösliche Blütenbestandteile pro Liter Öl angesetzt, das erklärt seine tiefrote Farbe.

Im Volksmund wird es aufgrund der charakteristischen Farbe, die es während des Auszuges, der Mazeration, annimmt, auch "Rotöl" genannt.

Gewinnung

Johanniskrautöl wird durch Einlegen der frischen, gelben Blüten in hochwertigem Olivenöl gewonnen. Nach mindestens drei Wochen Reifezeit kann das fertige Mazerat filtriert und möglichst in dunkle Flaschen abgefüllt werden. Unser qualitativ hochwertiges Johanniskrautöl in kontrolliert biologischer Qualität ist aufgrund des hohen Anteils an Blüten dunkelrot.

Bitte Achtung bei direkter Sonnenbestrahlung!

Heike Käser bringt auf Ihrer Homepage die Anwendung des Johanniskrautöls sehr gut auf den Punkt:

"Der Inhaltsstoff Hypericin wirkt photosensibilisierend, steigert also die Lichtempfindlichkeit der Haut; entsprechende Hautpartien zeigen sonnenbrandähnliche Entzündungsreaktionen mit Rötungen und Schwellungen. Für Johanniskrautöl liegen entsprechende Nachweise vor, bei einer Anwendung in einer Cremerezeptur konnte diese Wirkung nicht nachgewiesen werden. Ich rate dennoch, Johanniskrautauszüge nicht in Tagespräparaten einzuarbeiten."*

Zitat: https://www.olionatura.de/pflanzen/johanniskraut

Jojobaöl.jpg

100ml € 6,90

200ml € 11,90

250ml € 14,50

Jojobaöl

nativ, kalt gepresst

reich an essentiellen Fettsäuren und somit perfekt für jeden Hauttyp

Jojobaöl wird aus den nussähnlichen Samen des Jojobastrauchs gewonnen, der vor allem in (Halb-)Wüsten zu Hause ist. Er wächst als immergrüner, reich verzweigter Strauch, der in der Regel eine Höhe von 2 bis 2,5 Metern erreicht. Beeindruckend ist, dass der bis zu 200 Jahre alt werden kann und sich durch seine Robustheit auszeichnet. 


Denn die Pflanze ist sehr genügsam, verfügt über tiefe Pfahlwurzeln mit der sie ohne Probleme in tiefe Wasservorräte vordringen kann. Das bedeutet auch, dass Jojoba selbst dort angebaut wird, wo herkömmliche Landwirtschaft unmöglich ist. Die Bezeichnung „Öl“ ist eigentlich nicht richtig, denn Jojobaöl ist ein (flüssiges) Wachs, welches die Kosmetikwelt schon längst im Sturm erobert hat.

Es ist das einzige flüssige Wachs das in der Natur vorkommt, da sein Schmelzpunkt bei 7 Grad Celsius liegt.

Das Öl ist in der Rührküche wohl deshalb so beliebt, weil es nicht fettend ist und schnell von der Haut aufgenommen wird. Der Geruch ist neutral, auch das macht das Jojobaöl vielseitig einsetzbar.  

Zudem ist es reich an essentiellen Fettsäuren und hat eine besonders hohe Dichte an wertvollen Vitaminen. Im Speziellen sprechen wir hier die hohe Konzentration an Vitamin E an, welches als freier Radikalfänger gilt und die besonders lange Haltbarkeit des Öls erklärt.

Jojobaöl wird nicht ranzig und hat die einzigartige Eigenschaft, auch andere Öle zu stabilisieren – diese Eigenschaft macht es unverzichtbar für jede Art von kosmetischen Produkten!

Es findet häufig Verwendung in:

  • Gesichts- und Pflegecremen

Für die reife und trockene Haut, sowie bei unreiner und fettiger Haut, denn Cremes mit Jojobaöl ergeben ein glattes, angenehmes, weiches und geschmeidiges Hautgefühl.

  • Augencremen

Es wird gerne für Augencremen verwendet, da es kein „kriechendes“ Öl ist.

  • Hornhautentfernung

Als flüssiges Wachs besitzt es die Fähigkeit, sich innerhalb der Hornhaut auszubreiten und sie von innen heraus zu erweichen, um die Haut-Elastizität zu erhöhen. So schützt es vor Wasserverlust, ohne einen unangenehmen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen.

Ölmazerate (besonders Vanille-Jojobaöl ist herrlich!)
Jojobaöl ist bestens als Trägeröl für ätherische Öle geeignet, die Duftnote von einigen ätherischen Ölen entfaltet sich in Jojobaöl zum Teil noch schöner, daher können Sie Ihren Lieblingsduft mit Hilfe von Jojobaöl auch als Naturparfüm verwenden!

  • Haarpflege

Viele Selberrührer/innen berichten von einem äußerst positiven Effekt: die Haare werden von innen heraus genährt und geglättet - besonders lange Haare sind weniger splissanfällig und erhalten viel mehr Volumen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass sich Jojobaöl besonders bei sehr trockener Kopfhaut bewährt hat.

  • Handcremen und Sonnenkosmetik

Da Jojobaöl wasserabstoßend ist, wird diese Eigenschaft gerne in der Sonnenkosmetik und in Handcremes genützt. Zudem ist es sehr verträglich für jeden Hauttyp, zieht leicht ein und wirkt angenehm feuchtigkeitsbindend.

  • Lippenpflegeprodukte

  • Balsame

SEIFEN SIEDEN
Beim Seifen Sieden mit Jojobaöl bitte aufpassen, denn es enthält mehr als 50% Unverseifbares (!!!), somit entwickelt es sich zu einem relativ harten „Konsistenzgeber“.
Die eigentliche Form vom Wachs kommt wieder zur Geltung, daher sollte es, wenn, dann nur als Überfettungsöl eingesetzt werden (maximale Einsatzkonzentration von 3-5% der Gesamtmenge, denn ansonsten fühlt sich die Seife schnell „wachsig“ an. )

Kaktusfeigenöl.jpg

30ml € 7,90

Braunglasflasche mit Pipette

Kaktusfeigenöl

Die Anti-Aging-Waffe und unverzichtbar in der Sonnenkosmetik und After-Sun-Pflege

Das kalt gepresste und unraffinierte Öl der Kaktusfeige, die am Kaktusfeigenbaum wächst, der wiederum am besten in tropischen und subtropischen Gebieten gedeiht, ist eine Vitaminbombe, die Seinesgleichen sucht.

Dieses luxuriöse Öl, deren Herstellung zumeist noch in Handarbeit von Statten geht, beinhaltet einen ungewöhnlich hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, zum größten Teil Linolsäure, die wesentlich zur Erhaltung einer gesunden Hautbarriere beiträgt und eine starke hautberuhigende Wirkung aufweist.

Das Kaktusfeigenöl ist eines der stärksten Antioxidans, also ein effektiver Radikalfänger, der die Haut vo äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, Hitze und Kälte schützt und so die Zellalterung effektiv verhindert. Der große Anteil an Vitamin E und C macht dieses Öl daher zu einem wertvollen Begleiter in der Sonnenkosmetik und zur Pflege von reifer, trockener und barrieregestörter Haut.

Herkunft & Gewinnung
Die Kaktusfeige wächst am Kaktusfeigenbaum, der sich in tropischen und subtropischen Gebieten wohl fühlt und sich damit äußerst robust gegenüber extremen Temperaturen und Dürre zeigt. In den Heimatländern wird die Kaktusfeige auch kulinarisch geschätzt, denn ihr hoher Vitaminanteil und Nährwert sowie der süßliche Geschmack machen sie perfekt für Desserts und Getränke.

Kaktusfeigenkernöl wird – wie der Name bereits verrät – aus den Kernen der Kaktusfeige gewonnen. Das sind die Früchte der Opuntia ficus-indica, die mittlerweile auch in Europa (z.B. Italien und Malta) wunderbar wächst und von den Einheimischen geschätzt wird.

Die essbaren Früchte zeichnen sich durch ihre ovale Form aus und haben eine gelbe, rote oder grüne Schale mit Stacheln. Ihr Fruchtfleisch schmeckt ähnlich wie Feigen.

Kosmetisch wertvolle Inhaltsstoffe des Kaktusfeigenöls

  • Tocopherol/Vitamin E - freier Radikalfänger

  • Omega 6 & Omega 9 - Fettsäuren

  • Vitamin C

Verwendung in der selbst gerührten Kosmetik

  • Bei trockener, barrieregestörter Haut

Der hohe Gehalt an essentiellen Fettsäuren spenden trockener Haut effektiv Feuchtigkeit und machen die Haut samtig-weich. Die im Kaktusfeigenöl enthaltene Linolsäure stärkt die natürliche Hautbarriere und schützt sie so vor äußeren Einflüssen. 

  • Bei Augenringen

Besonders bei Augenringen schwören viele Selberrührer/Innen auf die mildernde Wirkung dieses luxuriösen Wirkstofföls.

  • Für reife Haut & in der Sonnenkosmetik

Die intensiv feuchtigkeitsspendende Wirkung mindert Trockenheitsfältchen, schenkt der Haut einen richtigen Frischekick und kurbelt die Zellerneuerung effektiv an.

Sein hoher Gehalt an Ferulasäure, Beta-Carotin und Triterpen (bioaktive Substanz) macht das Kaktusfeigenöl zu einem perfekten Begleiter bei reifer Haut. Der hohe Gehalt an Vitamin C E und C fördert die Zellerneuerung und ist ein wichtiger Radikalfänger - besonders nach einem zu langen Sonnenbad.

Unsere Hautzellen müssen immer wieder erneuert werden, um eine starke Barriereschicht ausbilden zu können. Dieser natürliche Prozess wird durch pflanzliche Öle beschleunigt und beugt so der Faltenbildung und Augenringen vor. Die feuchtigkeitsspendenden und revitalisierenden Inhaltsstoffe bewirken eine gesündere und straffere Haut.

  • Auch bei unreiner Haut verwendbar

Obwohl das Kaktusfeigenöl die Haut intensiv nährt, ist es trotzdem schön leicht und penetriert gut durch die Haut ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Es ist nicht komedogen, verstopft also die Poren nicht und hilft bei der Beseitung von Pickeln und Unterlagerungen.

  • Ein kleiner Nachteil - der hohe Preis

Leider zählt das Kaktusfeigenöl nicht gerade zu den günstigsten Ölen, aber die Herstellung basiert zum größten Teil auf Handarbeit und der Prozess ist mehrschrittig und sehr aufwändig. Die kleinen schwarzen Samen müssen manuell aus dem Fruchtfleisch entfernt werden, gewaschen und getrocknet werden und erst dann können sie zum Öl gepresst werden. Man muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnen, dass Unmengen an Samen benötigt werden, um das wertvolle Öl zu erhalten.

Damit die wertvollen und größtenteils hitzeempfindlichen Inhaltsstoffe durch starkes Erhitzen beim Pressvorgang nicht vernichtet werden, wird das Öl ausschlißelich kalt gepresst und behält so sein natürliches Spektrum an wertvollen Wirk- und Zusatzstoffen. 

Pro Liter Kaktusfeigenöl werden bis zu 500kg Früchte verarbeitet Das entspricht einer Anzahl von ca. 4000 Früchten, die wiederum ca. eine Million Kaktusfeigenkerne enthalten.

KAmeliensamenöl.jpg

50ml € 4,50

Kameliensamenöl (Teesamenöl)

ist ein sehr kostbares Pflanzenöl, das Wirkstoffe tief in die Haut einschleust & samtige Haut macht

Die Kamelie steht im ständigen und wohl ewig unentschiedenen Wettstreit mit der Rose um die schönste Blume der Welt. Die sie ist bewundernswert, denn die genügsame Ölkamelie wird auf kargen, anders kaum nutzbaren, verwitterten Steinböden angebaut.  In ihren Fruchtkapseln befinden sich die Samen, sie werden nach der Ernte getrocknet, dann zu einem groben Pulver zerstampft, später gekocht und kalt gepresst.

Die Kamelie gehört zur Familie der Teesträucher, sie existiert in verschiedenen Arten und kann weiß, rot oder rosa blühen. Diese sind die Camellia oleifera, Camellia sasanqua und Camellia sinensis. Das am häufigsten vorkommende Kamelienöl wird jedoch aus der Camellia oleifera gewonnen, die vorwiegend in China wächst.

Und daraus entsteht das beliebte Kameliensamenöl (auch als Teesamenöl bezeichnet). Es hat eine lange Tradition in der japanischen Kultur, wo es als klassisches „Schönheitsöl“ in der Kosmetik und auch in der dortigen Küche für schmackhafte Gerichte eingesetzt wird.

Seit ein paar Jahren gewinnt dieses herrliche Öl auch bei uns Selber-Rührerinnen immer mehr an Beliebtheit.

Kameliensamenöl ist ein sehr kostbares Pflanzenöl, welches im Stande ist, Wirkstoffe tief in die Haut einzuschleusen und ein samtig weiches Hautgefühl zu hinterlassen.

Aufgrund ihrer wertvollen Zusammensetzung ein wahrer Jungbrunnen für die Haut!

Das Kameliensamenöl eignet sich auch pur wunderbar als Luxus-Ölserum - besonders in Kombination mit Wildrosenöl, Nachtkerzenöl und/oder Cacay-Öl.

Es ähnelt dem Marulaöl, das sich ebenso besonders für trockene, sehr pflegebedürftige und reife Haut wunderbar eignet. Auch in der Haarpflege gewinnt das Kameliensamenöl immer mehr an Bedeutung, denn es glättet die Keratinschicht und gibt Glanz und Schwung zurück.

Kameliensamenöl vermag die Haut wunderbar zu pflegen, Irritationen zu mildern und hat eine schön filmbildende Wirkung ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Durch den großen Anteil an Gamma-Linolensäure wird die Haut zart und geschmeidig. Durch die Pflege der Haut mit Kameliensamenöl wird nachhaltig eine Schutzbarriere vor Umwelteinflüssen aufgebaut und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Kamelienöl weist einen hohen Anteil an Ölsäure auf. Diese gehört zu den ungesättigten Fettsäuren und begünstigt bei der selbst gerührten Kosmetik das schnelle Einziehen in die Haut. Das unbeliebte "Weißeln" wird stark vermindert. 

Weitere Hauptbestandteile sind Palmitin- und Linolsäure. Die Palmitinsäure erhöht die Haltbarkeit des Kamelienöls maßgeblich - somit ist es in etwa so stabil wie Babassu- Kokos- Jojoba- oder Wiesenschaumkrautöl.

Kamillenöl.jpg

250ml € 7,90

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Kamillenöl (Ölmazerat)

Für die barrieregestörte, sehr empfindliche Haut - beruhigend & regenerierend

In der Kosmetik verwendet man das Kamillenöl mit großem Erfolg bei besonders pflegebedürftiger, bei empfindlicher und sehr trockener Haut.

Speziell barrieregestörte, sehr sehr pflegebedürftige und rissige Haut profitiert von den wertvollen Inhaltsstoffen der Kamille, daher kann dieses Öl zur Pflege des ganzen Körpers eingesetzt werden.

Klettenwurzelöl.jpg

100ml € 6,40

250ml € 12,50

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Klettenwurzelöl

Ein Öl, das Haar und Haut wunderbar weich macht und in der Babypflege kaum wegzudenken ist

Dieses Öl wird aus der Wurzel der Großen Klette hergestellt und gilt bereits seit der Antike als äußerst wertvoll bei besonders pflegebedürftiger und sehr trockener (Kopf)Haut. Man kann das Öl lauwarm für eine wohltuende Kopfmassage pur verwenden und als Basis- oder Wirkstofföl in ein Shampoo einarbeiten.  Die Hauptwirkstoffe sind Arctinol und Lappaphene. Beide Stoffe können die Haarestruktur stärken, da sie dem Haar ähnliche Elemente enthalten.

Einer der volkstümlichen Namen, "Grindwurzel", weist auf die besondere Wirkung des Öls hin, denn als "Grind" bezeichnete man früher Hautschorf oder Ekzeme. 

Sehr wirksam ist auch die Verarbeitung in einem Spitzenfluid oder Haaröl, da es trockenen Haarspitzen vorbeugt und die Haare wunderbar weich macht. 

In der Pflege von Milchschorf bei Neugeborenen wird es sehr oft empfohlen - eine sanfte Kopfmassage tut wohl und hilft dem Schorf, sich schneller aufzulösen.

Allgemein wird das Klettenwurzelöl bei sehr trockener, pflegebedürftiger Haut empfohlen, denn die Wurzel der Großen Klette hat eine einmalig weichmachende Wirkung auf die Haut - besonders dort, wo sich hartnäckige Verhornungen gebildet haben (z.B. an den Füßen oder am Ellenbogen).

 

Klettenwurzelöl in der Bartpflege
Auch zum Bändigen von borstigem Bart kann das Klettenwurzelöl zu einem leichteren Styling, zum Glätten und zu mehr Glanz verhelfen.

 

Weitere Anwendungen:
als Wimpernpflege ist das Öl ein altbewährtes Hausmittel. Es macht die Wimpern seidig und gibt ihnen Schwung. Wer längere oder dichtere Wimpern möchte, darf ebenfalls auf gute Ergebnisse hoffen. (etwas Öl mit einem Wattebausch auftragen)
Klettenwurzelöl pflegt hervorragend in Kombination mit Distel- und Traubenkernöl bei fettiger, unreiner Haut mit Tendenzen zu Unterlagerungen und verstopften Poren.

Kokosöl.jpg

100g € 2,20

1000ml € 9,90

5000ml € 42,00

Wirkstofföl, in der Wirkstoffphase verarbeiten

Im Kühlschrank lagern

Kokosöl

kalt gepresst, raffiniert & desodoriert

besitzt eine äußerst positive Wirkung auf besonders pflegebedürftige Haut

Das Kokosöl wird aus dem Nussfleisch der frischen Kokosnüsse gewonnen. Das Nussfleisch wird mechanisch von der Schale getrennt und dann zerkleinert. Durch die Zentrifugierung wird das Kokosfleisch in folgende Bestandteile geteilt: Kokosöl, Kokosmilch, und Kokosmehl. Kokosöl wirkt sehr hautpflegend, äußerst feuchtigkeitsspendend und ist ein idealer Begleiter bei normaler bis leicht trockener Haut.

Es schmilzt bei Hautkontakt und hinterlässt ein leichtes, gepflegtes Hautgefühl ohne zu fetten; dabei wirkt es kühlend.

Kokosöl findet Anwendung in After-Sun-Produkten, Sonnenschutz, Badeölen, Cremen, Haarpflegeprodukten und natürlich zur Herstellung von Badebomben, Massage-Bars und Körperbutter.

Es dringt schnell, aber nur oberflächlich in die Haut ein, daher ist es bei besonders trockener Haut keine gute Wahl. Kokosöl ist ein ideales Auszugsöl für Ölmazerate (z.B. Vanilleschoten, Monoi-de Tiare-Blüten mazerieren etc.). In der Haarpflege wird Kokosöl gerne verwendet, da es auch pur als ideale Spitzenpflege besonders bei lockigem, trockenem oder dickem Haar angewandt werden kann.

Bei „echtem“ Kokosöl handelt es sich um ein weißliches bis leicht gelbliches Pflanzenöl, welches nicht mit dem Kokosfett aus dem Supermarkt gleichgesetzt werden darf! Letzteres wird industriell hergestellt und wird in einem mehrschrittigen Herstellungsprozess erhitzt, gehärtet und gebleicht und erhält so seine harte Konsistenz und das durchscheinende Aussehen.

SEIFEN SIEDEN
Das Kokosöl ist das wohl bekannteste und beliebteste Basisfett in der Seifenherstellung – es macht die Seife schön fest und entwickelt einen wunderbar stabilen und großporigen Schaum, der allerdings nicht besonders lange hält, daher empfehlen wir immer den Einsatz von anderen schaumbildenden Ölen. 
Bei einem sehr hohen Anteil an Kokosöl in der Seife sollte die Wassermenge etwas erhöht werden.
Schaumportrait: großblasiger Schaum, der allerdings nicht lange hält
Einsatzmenge: 10-50% der GFM
Eigenschaften: ein zu hoher Anteil an Kokosöl in der Seife kann oft hautaustrocknend wirken, daher immer mit pflegenden und rückfettenden Ölen kombinieren!
Austausch durch: Babassuöl, Palmöl, Monoi de Tiare-Öl, Monoi de Tahiti-Öl, Aloe Vera Butter
Schmelzpunkt: ca. 25-27°C

NATURKOSMETIK
Es dringt schnell, aber nur oberflächlich in die Haut ein, daher ist es bei besonders trockener Haut keine gute Wahl. Kokosöl ist ein ideales Auszugsöl für Ölmazerate (z.B. Vanilleschoten, Monoi-de Tiare-Blüten mazerieren etc.). In der Haarpflege wird Kokosöl gerne verwendet, da es auch pur als ideale Spitzenpflege besonders bei lockigem, trockenem oder dickem Haar angewandt werden kann.
Es schmilzt bei Hautkontakt und hinterlässt ein leichtes, gepflegtes Hautgefühl ohne zu fetten; dabei wirkt es kühlend.
Kokosöl findet Anwendung in After-Sun-Produkten, Sonnenschutz, Badeölen, Cremen, Haarpflegeprodukten und natürlich zur Herstellung von Badebomben, Massage-Bars und Körperbutter.
Austausch durch: Babassuöl, Palmöl, Monoi de Tiare-Öl, Monoi de Tahiti-Öl, Aloe Vera Butter
Schmelzpunkt: ca. 25-27°C

Krambeöl.jpg

50ml € 5,20

Krambeöl

Dieses exotische Öl sorgt für weiches, fülliges, leicht kämmbares Haar ohne es zu beschweren - ein natürlicher Silikonersatz für Haut & Haar!

Dieses exotische afrikanische Pflanzenöl bringt Glanz und Geschmeidigkeit für das Haar, ohne es zu beschweren. Seine ausgewogenen Inhaltsstoffe eignen sich für viele kosmetische Formulierungen und fühlen sich wie ein Silikon-Ersatz an: dieses Öl macht Haut und Haar wunderbar weich und streichelzart!

Krambe, auch Crambe oder abessinischer Meerkohl genannt, stammt ursprünglich aus Äthiopien. 

Das aus den Samen gewonnene Krambeöl verfügt über den höchsten Gehalt an Erucasäure – kein Pflanzenöl liefert mehr von diesem Inhaltsstoff. Erucasäure ist eine einfach ungesättigte Fettsäure, sie verleiht dem Öl eine hohe oxidative Stabilität und hat ausgezeichnete kosmetische Eigenschaften. .

Im Gegensatz zu anderen Ölen ist das Abyssinianöl sehr hautfreundlich, geschmeidig und weniger fettend.

Das Krambeöl ist eine hochwertige, natürliche und rein pflanzliche Alternative zu Silikonölen und wird vornehmlich in der Haarpflege eingesetzt. Das Abyssinianöl verleiht dem Haar geschmeidigen Glanz und leichte Kämmbarkeit. 

Krambeöl in der Haarpflege:

  • verleiht Haar einen schönen Glanz und Geschmeidigkeit ohne es zu beschweren

  • bessere Kämmbarkeit und schützt vor Haarbruch

  • verleiht lockigem Haar Sprungkraft und Bewegung/li>

  • perfekter Silikonersatz

Krambeöl in der Hautpflege:  

  • verleiht ein weiches und glattes Hautgefühl

  • bei regelmäßiger Anwendung wird die Haut straffer, Zeichen der Hautalterung werden gemildert

  • hervorragend geeignet zur Pflege von reifer Haut

  • trägt insbesondere zur Regeneration der Haut von Händen und Füßen bei

  • auch gut als Badezusatz geeignet, die Haut wird spürbar zart und weich

Krambeöl in Make-Up 

  • Lippenstifte mit Krambeöl spenden Feuchtigkeit

  • als Foundation sehr gut geeinget, spendet Feuchtigkeit, verklebt aber die Poren nicht.

  • pur aufgetragen fixiert das Öl das Make-Up

Aussehen: blassgelb 

Duft: mild bis geruchlos
Herstellung: raffiniert
Wichtigste Inhaltsstoffe: Erucasäure, Ölsäure, Linolsäure, Linolensäure
Wirkung: feuchtigkeitsspendend, straffend, glättend, aufbauend, beruhigend

Macadamianussöl.jpg

500ml € 8,90

Macadamianussöl

eignet sich besonders für sehr trockene und spröde Haut ohne einen Fettglanz zu hinterlassen

Dieses wertvolle Öl wird aus den kastanienähnlichen Früchten des südafrikanischen Macadamianussbaumes, welcher eine Höhe von fast 15 Metern erreicht, gepresst.   Macadamianussöl hat einen feinen, nussigen Duft. Aufgrund seiner Zusammensetzung kann es ätherische Öle weit in die Haut einschleusen und eignet sich deshalb perfekt als Massageöl, das nicht fettet und leicht auf der Haut aufliegt.

Macadamianussöl eignet sich ausgezeichnet für trockene, spröde und sensible Haut – es wirkt hautglättend, weich machend und regenerierend. Daher ist es in Formulierungen für alle reichhaltigen „Winter-Cremen“ sehr gut geeignet. Es zieht schnell in die Haut ein und entfaltet seine glättende und regenerierende Wirkung, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen.

Haarpflege
Es glättet sprödes, splissanfälliges und trockenes Haar und gibt ihm neuen Schwung und Glanz – Macadamianussöl kann sowohl in Shampoos als auch in Kuren/Conditioner eingearbeitet werden. In die Haarspitzen einmassiert, vor dem Haarewaschen, glättet es die Spitzen und macht die Haare weich und geschmeidig.

Weiters ist es ein herrlich reichhaltiges Massageöl sowohl für die empfindliche Babyhaut als auch für trockene und spröde (Alters-) haut.

 

Das Macadamianussöl besitzt einen außergewöhnlich hohen Anteil an Palmitoleinsäure (bis 20%) - Diese hohe Konzentration ist neben den tierischen Fetten nur noch im Avocado- und Sanddornfruchtfleischöl zu finden. Dieses besondere Fettsäurespektrum ähnelt unserem hauteigenen Fett, daher ist es besonders gut für trockene, spröde und sensible Haut geeignet. 

Macadamianussöl wirkt hautglättend und regenerierend. Es macht die Haut weich und geschmeidig und eignet sich aufgrund seiner Verträglichkeit für jeden Hauttyp.

Da Macadamianussöl selbst kaum nennenswerte Mengen an Linolsäure enthält, lässt es sich gut mit entsprechenden linolsäurebetonten Ölen wie beispielsweise Argan- Wildrosen- oder Traubenkernöl kombinieren.

Als Basis für selbst gerührte Hautcremen, Massageöle, Balsame und Lotionen ist das Macadamianussöl ideal. Das Gleiche gilt für die Verwendung in Abschminkprodukten für Haut und Augen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Öl sehr lange haltbar ist. Allerdings ist es relativ oxidationsempfindlich, daher bitte möglichst dunkel (beispielsweise in einer dunklen Flasche) und kühl (am besten im Kühlschrank) lagern!

Seifen sieden

Beim Seifen sieden ist das Macadamianussöl ein wertvolles Pflanzenöl, das sich besonders für Seifen bei sehr trockener Haut eignet. Da es regenerierend, fettend sowie feuchtigkeitsspendend wirkt, kann Macadamianussöl sehr gut in Seifen für diesen Hauttyp verwendet werden.
Sein Schaumvermögen ist allerdings nur mäßig, daher sollte es immer mit einem schaumbildenden Fett kombiniert werden.
Einsatzmenge: bis ca. 40% der GFM.

Mandelöl.jpg

100ml € 4,40

250ml € 7,90

500ml € 11,90

kühl lagern

Mandelöl süß

Zu Recht ein ewiger Klassiker in der Rühr- und Siedeküche und für jeden Hauttyp einfach toll!

Mandelöl süß wird aus den Kernen der Süßmandel (Prunus dulcis) kalt gepresst und sorgfältig verarbeitet.  Es hat einen hohen Vitamin E-Gehalt und damit besonders schützend für unsere Haut.  

Geschätzt wird es unter anderem wegen seines hohen Gehalts an einfach ungesättigten Fettsäuren und seinen außerordentlich hautfreundlichen, rückfettenden, reizlindernden Eigenschaften. 

Mandelöl ist sehr mild, äußerst verträglich und gibt ein schönes, weiches Hautgefühl. Das klare, fast geruchlose Öl ist besonders säurearm. Es eignet sich zum Beispiel bestens für die Pflege älterer, sensibler Haut, zarter Baby- und Kinderhaut oder zur Bauchpflege bei Schwangeren. 

Doch Mandelöl hat auch bei reifer Haut viele Vorteile, denn es dringt tief in die Hautzellen ein und versorgt sie so direkt mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen. Der Effekt: Die Zellneubildung wird angeregt, die Hautelastizität verbessert und die Haut wirkt deutlich geglättet.

Für Körperlotionen und Emulsionen lieben wir dieses Öl, denn es hat eine flexible Struktur, die es ihm erlaubt, tief in die Lipidschicht der Haut einzudringen - und genau dort stabilisiert und stärkt es das Gewebe - dadurch wird die Haut straffer und fester.

 

Mandelöl - unser Pflegeliebling für weiche Haut
Mandelöl enthält von Natur aus reichlich Nährstoffe, allen voran Vitamin E, das sogenannte Tocopherol, das ein  wichtiges Vitamin für reife und fahle Haut ist und zugleich als Radikalfänger gilt - es schützt also die Haut und bewahrt sie vor äußeren Einflüssen.

Die Haut kann die im Mandelöl enthaltenen Fettsäuren leicht aufnehmen und für die Regeneration der natürlichen Hautbarriere nutzen. Das beugt Feuchtigkeitsverlust und Trockenheitsfältchen vor. Durch seinen hohen Anteil an Ölsäure pflegt Mandelöl die Haut weich und geschmeidig und sorgt so für ein ebenmäßiges Hautbild.

Auch für unreine Haut bestens geeignet
Ebenso eignet sich Mandelöl als Zusatz in Lotionen und Emulsionen für unreine Haut, denn es hat keine komedogenen Eigenschaften, das heißt, es verstopft die Poren nicht - ganz im Gegenteil: es ähnelt den hauteigenen Lipiden und wird daher besonders intensiv von der Haut aufgenommen.

Mandelöl und seine Eigenschaften auf einen Blick

  • sehr verträglich und vielseitig einsetzbar auch für empfindliche und sensible Haut

  • perfekt für die Pflege von Baby-Haut geeignet (pur mit Milch als Ölbad oder als Massage- bzw. Pflegeöl)

  • klassisch als Massageöl (schleust Wirkstoffe wie ätherische Öle gut in die Haut ein) 

  • ideales Auszugsöl für Mazerate

  • universell einsetzbares Basisöl

  • tolles Abschminköl in Kombination mit Jojobaöl und Klettenwurzelöl (pflegt speziell die Wimpern)

  • beruhigende Eigenschaften

  • Cremen bekommen durch den Zusatz von Mandelöl eine „softige“ Konsistenz

  • fast geruchlos, daher universell einsetzbar

Marulaöl.jpg

50ml € 5,90

Marulaöl

hat hautpflegende, regenerierende und wohltuende Eigenschaften - perfekt bei trockener & reifer Haut

Der afrikanische Marulabaum (Sclerocarya birrea) wächst ausschließlich im Norden Namibias wild und das Öl der Marulasamen wird seit jeher von den Einwohnern als besonders haut- und haarpflegendes Mittel geschätzt und viel verwendet.

Seine hautpflegenden, regenerierenden und wohltuenden Eigenschaften machen dieses Öl zu einer besonders wertvollen Komponente in vielen Formulierungen, besonders in der Anti-Aging-Pflege und bei spröder und sehr trockener Haut.

Marulaöl stärkt den hauteigenen Lipidschutz, wirkt also rückfettend und schützend. Es liegt etwas länger auf der Haut auf und pflegt sie spürbar.

Es verleiht ein äußerst angenehmes Hautgefühl, ist besonders reizarm, daher für fast alle Hauttypen sehr gut verträglich. Sein extrem hoher Gehalt an Antioxidantien macht das Marulaöl zu einem besonders wertvollen Rohstoff in der Sonnenkosmetik (so enthält es Vitamin C und E und Aminosäuren und Flavonoide).

Es unterstützt dabei, natürliches Kollagen zu bilden und entfaltet so seinen antioxidativen Schutz! Marula-Öl wird schnell von der Haut aufgenommen und unterstützt die Bildung eines natürlichen Lipidfilms.

Das Marulaöl kann sowohl als Basisöl (besonders in der Sonnekosmetik) als auch als Wirkstofföl eingesetzt werden; es ist sehr oxidationsstabil und vermag andere Öle in Ölmischungen und kosmetischen Formulierungen stabilisieren.

In der Haarpflege schätzt man dieses gehaltvolle Öl wegen seiner pflegenden und restrukturierenden Eigenschaften - besonders bei lockigen, spröden und sehr trockenen Haaren.

Monoi.jpg

100g € 5,50

250g € 9,50

Monoi de Tiare - Öl

duftend und pflegend - unser Lieblingsöl für unkomplizierte Haut

Monoi de Tiare ist ein herrlich duftendes, reines Kokosöl, in dem Monoi de Tiare-Blüten eingelegt, also mazeriert werden und in ihrer Heimat Polynesien traditionell als Schönheitselixier gilt. Dabei geben die Blüten feuchtigkeitsspendende und pflegende Inhaltsstoffe und die typischen Duftstoffe an das wertvolle und wunderbar zart duftende Öl ab.

Das zart schmelzende Monoi de Tiare-Öl kann sowohl pur als Körperöl und Massagebar als auch in einem kosmetischen Produkt (Bodylotion, Handcreme etc.) verarbeitet werden, wo es seinen herrlich luxuriösen Duft entfalten kann! Mein unverzichtbarer Begleiter in der After-Sun-Pflege, in meinem Haarspitzenfluid und in Bodylotionen.

Besonders in After-Sun-Produkten genießt man die Kombination aus kühlendem Kokosöl und dem wunderbaren Duft nach Sommer, Sonne und Meer! Wir lieben es!

NAchtkerzenöl.jpg

100ml € 6,90

Nachtkerzenöl

kalt gepresst, nativ; ist eines der kostbarsten und teuersten Pflanzenöle der Welt - Luxus für die Haut

Die Nachtkerze - so unscheinbar sich diese Pflanze tagsüber präsentiert, so zauberhaft blüht sie nachts. Sobald es dunkel ist, öffnen sich ihre strahlengelben Blüten und geben der Pflanze das Aussehen einer brennenden Kerze. Die Blüten blühen nur 1-2 Nächte und werden von Nachtfaltern bestäubt.  Die Nachtkerze wächst wild auf sandigem und steinigem Boden und lange Zeit dienten nur ihre Wurzeln in Notzeiten, als Gemüse.

Erst die moderne Pflanzenkunde brachte das aus den Samen gewonnene Öl zutage.
Aufgrund seiner aufwendigen Gewinnung ist unser Nachtkerzenöl eines der kostbarsten und teuersten Pflanzenölen der Welt. Es ist klar, leicht gelblich und hat kaum einen Eigengeruch, dafür ist der Geschmack mit Mohn vergleichbar.

Aufgrund seines hohen Gehaltes an Omega-6 Fettsäuren und Gamma- Linolsäure ist es besonders für trockene, schuppige und raue perfekt geeignet.  

Besonders pflegebedürftige und unruhige Hautzustände profitieren von diesem sehr v