Hausapotheke selber machen Naturkosmetik DIY Akademie.png

KUZ-KUZ-BALSAM für Groß & Klein

Level:

Leicht

Menge:

60g

Haltbarkeit:

12 Monate

Über das Rezept

Besonders in der Nacht kann Husten besonders lästig sein - jedoch ist Husten keine Krankheit an sich, sondern eine Schutzreaktion des Körpers, um Schleim oder Fremdkörper aus den Atemwegen herauszustoßen.

Husten bitte immer beim Arzt abklären lassen - zur Unterstützung kann dieser Kuz-Kuz-Balsam auf jeden Fall gute Dienste leisten, denn die ätherischen Öle erleichtern das Durchatmen und können den Hustenreiz mildern.

Der Tolubalsam wird aus dem Wundsaft, dem Balsam dieses Baumes in einem sehr aufwändigen Verfahren hergestellt. Tolubalsam ist eine gelb-braune bis rötliche, dickflüssige Masse, deren Geruch stark an Vanille erinnert, jedoch von einer herben, leicht bitteren Note begleitet wird.
Tolubalsam duftet vanilleartig balsamisch-süß, warm und samtig-weich. Er entspannt, lockert, wärmt und harmonisiert. Besonders eignet er sich in Kombination mit Myrrhe für befreiende und lockernde Brust-Balsame in der kalten Winterzeit.

Die ätherischen Öle des Thymians wirken schleimlösen und auswurffördernd - sie erleichtern das Abhusten und können die Bronchien entkrampfen.

Die Myrte ist ein ideales ätherisches Öl bei Erkältungen, denn sie fördern den Schleim-Ausstoß aus der Lunge, stärkt die Abwehrkräfte und hat stark antiseptische Eigenschaften. Auch bei Schnupfen kann die ätherische Myrte gut eingesetzt werden.


Am besten massieren Sie diesen Brustbalsam vor dem Schlafengehen sanft auf Brust, Rücken und Hals ein.

Rohstoffe

Fettphase

20g Kokosöl

20g Sheabutter

10g Johanniskrautöl

10g Jojobawachs


Wasserphase

keine


Ätherische Ölmischung

7 Tr. Eukalyptus radiata

5 Tr. Thymianöl 

5 Tr. Rosmarinöl

10 Tr. Anisöl

15 Tr. Lavendelöl


oder


6 Tr. Myrte

12 Tr. Tolubalsam

5 Tr. Thymian

4 Tr. Lavendel

Herstellung

Zuerst das Kokosöl mit der Sheabutter sowie dem Jojobawachs in einem Feuerglas schmelzen, bis alle Rohstoffe flüssig sind. Danach mit dem Johanniskrautöl ergänzen und gut umrühren.

Zum Schluss die ätherische Ölmischung eintropfen, nochmals gut mit einem Spatel umrühren und am besten in einen Braunglastiegel füllen.


In dieser Formulierung ist keine Wasserphase, daher ist keine Konservierung nötig.

Trenner WEbseite.png

VIEL FREUDE BEIM RÜHREN!