Sonnenkosmetik selber machen Creme Sonnencreme Akademie.png

SOS-SERUM nach einem langen Sonnentag

Menge:

50g

Haltbarkeit:

12 Monate

Level:

Leicht

Über das Rezept

Besonders nach dem Sonnenbad ist eine möglichst ölreduzierte Formulieurng von Vorteil, um die Haut intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie nicht zu sehr mit öligen Komponenten zu belasten.

Kühlende sowie beruhigende Wirkstoffe in Kombination mit zellerneuernden und lindernden Rohstoffen sind die Basis für eine effektive After-Sun-Pflege.
Dieses Serum zieht schnell ein und lässt sich ohne große Mühe gut auf der Haut verteilen. Die Verdunstungskälte dieses Serum auf Hyaluronbasis sorgt außerdem für einen kühlenden Effekt.

Hyaluron ist ein natürlicher Bestandteil unserer Lederhaut – sie bindet effektiv Feuchtigkeit und glättet optisch sehr stark Falten und Hautunebenheiten.
Hyaluronsäure wird von der Haut ursprünglich selbst produziert, die Eigenproduktion nimmt aber mit zunehmendem Alter ab. Dies macht sich unter anderem an kleinen Fältchen oder der Schwächung des Bindegewebes bemerkbar.
Während die hochmolekularen Bestandteile für die Erhaltung der Feuchtigkeit und die Verbesserung der Spannkraft der Haut sorgen, dringt die niedermolekulare Hyaluronsäure tief bis in die unteren Hautschichten ein und ist dort effektiv wirksam, besonders hinsichtlich der zellerneuernden und hauterneuernden Eigenschaften.

Rohstoffe

Fettphase

4g Kaktusfeigenöl

4g Grünes Kaffeeöl


Wasserphase

40g Hyalurongel

Die Basis dieses Serums ist das Hyalurongel (darin entweder 0,5g Menthol auflösen oder 12 Tr. Menthol flüssig einrühren)

Wenn Sie kein fertiges Hyalurongel haben, sondern mit der Hyaluronsäure (Pulver) zuerst ein Gel herstellen möchten, dann lesen Sie bitte die Anleitung am Ende.


Wirkstoffphase

0,3g Vitamin B12 (hautberuhigend, zellerneuernd)

0,2g Grüntee-Extrakt (antioxidativ, hautschützend)

0,2g Vitamin E (regeneriert intensiv)

15 Tr. Aloe Vera 10-fach (Feuchtigkeit pur)

15 Tr. NMF Feuchtigkeitsfaktor

0,3g Pentavitin® (hydriert und bildet ein Feuchtigkeitsreservoir auf der Haut)

0,3g Defensil® (hautberuhigend, Radikalfänger)

10 Tr. Alpha-Bisabolol (stark beruhigend)

10 Tr. Coenzym Q10 (fängt freie Radikale ab)

0,3g D-Panthenol (lindert und entspannt die Haut)

0,8g Fluidlecithin Super (Emulgator)


Tipp: Wenn Sie nicht alle Rohstoffe zu Hause haben, einfach weglassen oder durch andere passende ersetzen!


Ätherische Ölmischung

6 Tr. Blauer Rainfarn (Tansy Blue)

15 Tr. Vanille Absolue

8 Tr. Frangipani Absolue

6 Tr. Kamille römisch Absolue

Herstellung

Die Herstellung dieser kleinen Wunderwaffe ist denkbar einfach: der Reihe nach alle Rohstoffe in das Hyalurongel einarbeiten und immer wieder zwischendurch mit dem Mini-Mixer gut einarbeiten.


Wenn Sie nicht alle Wirkstoffe und Vitamine zu Hause haben, dann einfach weglassen!


Nach dem Sonnenbad großzügig auf Gesicht und Körper auftragen und kurz einziehen lassen.


Herstellung eines Hyalurongels aus einer Säure (dem Pulver)


Geben Sie ca. 1 großzügige Messerspitze (ca. 1 Stecknadelkopf) des Hyaluronpulvers (gerne auch das niedermolekulare und hochmolekulare gemischt) in ein kleines Feuerglas und vermischen es mit ca. 5g 96%igen Alkohol* (Weingeist).


Danach gießen Sie es mit 50 ml destilliertem Wasser (oder nach Wunsch mit einem Hydrolat) auf. Nach ca. 20 Minuten entsteht ein schönes Gel, welches bei der Verarbeitung mit der Wasserphase erhitzt werden kann oder pur als „Serumbasis“ verwendet werden kann.

Füllen Sie das Gel nun in eine kleine Braunglasflasche und lagern Sie sie im Kühlschrank, so hält das Gel ca. 4-5 Monate.


*der Weingeist (96%ige Alkohol) hat in dem Hyalurongel auch konservierende Wirkung. Ca. 10% der Gesamtmenge an Hyalurongel sollte der Alkohol anteilig ausmachen, um es ca. für 3 Monate haltbar zu machen.


Entnehmen Sie dann für dieses Serum nur ca. 40g des Hyalurongels, den Rest lagern Sie im Kühlschrank!

Trenner WEbseite.png

VIEL FREUDE BEIM RÜHREN!